Das Kind im Manne

Kennt Ihr den Ausspruch „Das Kind im Manne“? Also mir geht es immer so, dass ich spätestens dann in Verzückung gerate, wenn ich eine Modelllandschaft sehe, am besten mit Eisenbahn, Autos und blinkenden Lichtern. Man(n) erkennt sofort auf den ersten Blick, was man gerne noch umbauen könnte oder was für Szenen man nachstellen würde.

Was Psychologen dazu sagen, weiß ich nicht. Jedenfalls liegt es sicher nicht an einer schlimmen Kindheit, meine Eltern haben für vieles gesorgt. An Spielzeug oder Möglichkeiten sich kreativ zu beschäftigen gab es keinen Mangel. Oft sind es die einfachsten Dinge, die zum kreativem Spiel auffordern.
Bausteine, Autos und Plastiktiere auf dem Boden kunstvoll zu fiktiven Landschaften trappiert waren eine Welt in die ich abtauchte. Heutzutage würde man sagen, das waren virtuelle Welten.

In diese Welten tauche ich zum Beispiel ganz schnell ab, wenn ich einen Kinderteppich sehe. Dieses gab es zu meiner Zeit nicht. So einen Spielteppich habe ich das erste mal bei einer Bekannten gesehen. Der Sohnemann suchte einen Spielpartner und hatte in mir ein leichtes Opfer.

Kinderteppich BauernhofAls ich im Kinderzimmer diesen Kinderteppich mit einer Bauernhoflandschaft sah, genügte sozusagen ein Blick von Mann zu Mann. Wir bauten uns unsere Welt. Diese Vorlage wurde weit über den Teppich hinaus ergänzt. Von oben betrachtet hätte man fast von einem Großbauern sprechen können. Zäune wurden aus Lego erbaut, Traktoren wurden hin und her geschoben, Tiere wurden gefüttert und gepflegt.
Ich war begeistert von dieser einfachen Möglichkeit, sich sofort kreativ zu beschäftigen.

Diese Kinderteppiche sind natürlich nicht nur Vorlage zum spielen. Sie sind in erster Linie eine weiche Spielunterlage um den Lieblingsspielplatz, den Boden, um einiges angenehmer und sicherer zu gestalten. Die Auswahl an verschiedenen Größen, Motiven und Ausführungen ist riesig und es sollte für jeden Kindergeschmack etwas dabei sein.

Die Pflege und Reinigung solcher Teppiche ist relativ einfach, denn meist genügt es diesen abzusaugen oder auszubürsten. Noch einfacher tut man sich, wenn man diesen Teppich vor der Türe kräftig ausschüttelt. Nicht zu unterschätzen ist die Lärmdämmung eines Kinderteppichs. Sollte nämlich Parkett oder Laminat verlegt sein, so bietet der Teppich eine Spielunterlage, auf der man sich nicht nur wohlig fühlt, sondern es darf auch mal etwas runterfallen, ohne daß das ganze Haus darüber Bescheid weiß.

Wenn ihr mich mit einer Rolle unter dem Arm auf dem Weg zu einer Einladung seht, dann seht ihr nicht nur ein Geschenk, ihr seht auch das „Kind im Manne“.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg