DNS Changer – Schadprogramm erkennen und entfernen

Das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnen vor einer Sicherheitslücke.

Unzählige Computer sollen von dieser Schadsoftware befallen sein. Beide Behörden empfehlen allen Internetnutzern, ihren PC zu prüfen. Zum einfachen Test wurde gemeinsam mit der Deutschen Telekom die Internetseite dns-ok.de ins Leben gerufen.

Sollte dort ein grüner Balken erscheinen, ist alles in Ordnung. Ist der Rechner manipuliert, erscheint ein roter Balken mit Handlungsempfehlungen um das System wieder zurück zu setzen.

In New York hat das FBI im November über 100 Server sichergestellt, mit denen die Rechner ferngesteuert wurden. Das heißt verkürzt, ein infizierter Rechner hat die Seiten angesteuert, die die Hacker vorgegeben haben. Im März werden die Server abgeschaltet. Die Computer, die bisher über diese Server mit „Inhalten“ versorgt wurden, werden ab dann im dunklen sitzen.

Nähere Informationen unter:
ZDNet, FAZ

Roland Engert

Danke fürs lesen. ||
Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. ||
In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg