Leven achter´d Diek – No. 7

1-PA024378-002

Eine herrliche Herbstwoche, kein Regen, kein Sturm, Sonne, schöner Morgennebel.

Touristisch gesehen schließen hier so langsam die Pforten. Das Fährschiff zwischen Ditzum und Emden fährt nicht mehr und Ausflugsdampfer schränken oder stellen ihr Angebot ebenfalls ein. Es gibt ein paar Berufstätige die diese Fähre im Sommer nützen. Nun heißt es für diese Leute wieder mindestens 30 Minuten Autofahrt statt Überfahrt und ein paar Minuten mit dem Rad. Wie man auf dem Foto sieht, passt nicht besonders viel auf die Fähre, 3 Autos und ein paar Radfahrer.

Der Emstunnel feiert am 6ten Oktober sein 25-jähriges Jubiläum. Eröffnet wurde der Tunnel am 6. Oktober 1989. Durch den Tunnel führt die A31, die wichtigste Nord-Südverbindung für Ostfriesland. Leider hat der Tunnel immer wieder mal Probleme. Mal läuft Wasser rein, mal stimmt die Höhenkontrolle nicht.

7 Tage, 7 Bilder

Der Versuch letzte Woche das über Galerie und hinterlegter Beschreibung wahr wohl nix. Hat mir auch nicht besonders gut gefallen. Ich mache den alten Stil weiter. Allerdings ist die Schrift neben dem Bild kleiner als der übliche Fließtext. Diesmal sind es nur 6 Bilder, fast wären es nur 5 geworden weil Schwesterlein sich ja Sorgen um meine Verletzungen macht. Dennoch habe ich ein „Pflasterbild“.

Kleiderschrank
In einer kleinen Abstellecke, die wohl nie richtig aufgeräumt aussieht, liegt Chico immer wieder mal ganz gerne. Hier in so einem rollbaren kleinen Kleiderschrank.
Abendschönheit
Schönheit beim Abendspaziergang mit den Hunden entdeckt. Das geht nur wenn ich mit meinem Doggenmädel spazieren gehe, denn sie macht „slow walking“ im Gegensatz zu den Kleinen die ständig im Dauerlauf sind.
Kürbis
Die Hokaido-Kürbisse werden so langsam reif. Den ersten haben wir schon verarbeitet. In 14 Tagen sind die Kürbisse wohl optimal. Hier gehts zu den Kürbisrezepten.
Schlamm
Hier kann man evtl. die Ausmaße erfassen wie viel Schlamm aus dem Sieltief entnommen wird.
Pflaster
Hier das Pflasterbild. Mal ganz anders und unblutig. Hab an der Gartentreppe die letzte Stufe gesetzt.

Nochmal Ems

Ems Schiffsüberführung, gegen Ende des Videos sieht man die Dimension sehr gut

So, das wars, habt eine tolle Woche. Hoffen wir dass der goldene Oktober so weiter macht wie er begonnen hat (zumindest was hier betrifft).

Roland Engert

Danke fürs lesen. ||
Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. ||
In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

One thought to “Leven achter´d Diek – No. 7”

  1. Na gut, dass es Pflastersteine sind … die können aber auch weh tun.
    Dafür hätte ich dir fast ein Bultbild geschickt. Gestern kam ein verletzter Eichelhäher (Trümmerfraktur am Flügel – leider) hier an. als ich ihn aus der Box nahm beißt der wild um sich mir in die Hände und fast ein Stück aus dem Gesicht. Zum Glück nur leicht filetiert unterhalb der Nase. Kann ich gut gebrauchen jetzt bei der Ausstellung. naaja was solls, der Häher heißt jetzt Jack (-the Ripper).
    Machst du dein Floß jetzt wieder Sieltiefbereit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg