Licht macht munter

Leuchtmittel

Die Osterfeiertage beginnen, es liegt Schnee und der Himmel ist trüb so wie an vielen Tagen des langen Winters. Das dürftige Licht schlägt früher oder später jedem aufs Gemüt.

Das ist unter anderem der Mangel an Vitamin D. Länder nördlich des 42sten Breitengrades, also auch Deutschland, sind von diesem Vitaminmangel durch fehlendes Licht betroffen.

Seltsamerweise sind Länder die nördlicher als Deutschland liegen wesentlich besser mit Vitamin D versorgt. Schuld daran ist eine EU-Verordnung die besagt dass die Bevölkerung ausreichend mit Vitamin D versorgt werden muß.  Das geschieht meist durch entsprechenden Zusatz in den Lebensmitteln. In Deutschland sind diese Vitamin D Zugaben in den Lebensmitteln nicht erlaubt. Grundlage ist ein Gesetz aus dem Jahre 1936.

Was kann man noch tun?

Neben dem Vitaminhaushalt gibt es noch andere Möglichkeiten um sich gegen die trübe Zeit zu wehren. Gegen mangelndes Licht hilft am besten Licht.

Für den Arbeitsbereich gibt es gesetzliche Vorschriften die für eine ausreichende Beleuchtung sorgen. Bewährt haben sich moderne Rasterleuchten die für ein gleichmäßiges und ermüdungsfreies Licht sorgen das dem Tageslicht nahe kommt. Für den privaten Bereich ist man selbst verantwortlich. Vielfach wird genau hier gespart und schlechte Leuchtmittel sorgen für Kopfschmerzen und Verstimmung.

Energie sparen

Die Glühbirne gibt es aus Gründen der CO2 Redzierung nicht mehr. Eines steht fest, die Glühbirne war ein Stromfresser. Ob die Energiesparlampe der ersten Generation aber ein guter Ersatz war, wie die EU meint, darf man durchaus bezweifeln. Die Lichtausbeute war äußerst schlecht, die Lichtqualität eher schlecht für die Augen und Umweltpolitisch ein Fiasko.

Die Zeiten haben sich geändert und die Vielfalt und Qualität der Leuchtmittel hat enorm zugenommen. Die Lampen sind nicht nur vielfältiger geworden, man kann eine Menge Energie sparen mit der richtigen Beleuchtung. Wir haben hier für den Dauergebrauch OLED Lampen die mit 8 Watt eine Leuchtkraft erzeugen wie früher eine Glühbirne mit mehr als 60 Watt. Die Ersparnis an Stromkosten liegt bei ca. 15€ per Lampe im Jahr.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

2 Gedanken zu „Licht macht munter

  1. Jetzt ist ja mittlerweile hell genug, aber die nächsten langen Abende kommen garantiert und da heißt es schon einmal vorsorgen und suchen. Dank Internet und Onlineshop samt Infoseiten aber kein Problem.

  2. Da kann ich euch nur zustimmen. Heutzutage gibt es ja auch sehr schöne und sparsame LED Leuchten die ein schönes Licht erzeug und sparsam sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg