Muttis Spucke

Na? Wer kennt das nicht? Zumindest meine Generation kennt noch die Omis, Tanten und auch die eigene Mama die mit einem Taschentuch einem wehrlosen Kind das Gesicht auf Vordermann bringen. Nicht ohne vorher kräftig in das selbige gespuckt zu haben, ich meine das Taschentuch.

Wer Sehnsucht nach diesen Zeiten verspürt kann sich die nostalgische Stimmung nach Hause holen und sich dann mit so ein Spucktuch das Gesicht feudeln.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

One thought to “Muttis Spucke”

  1. Jep das war immer so ekelig.
    Und das Zeug kann man verpackt kaufen. Klar ist ein „Reinigungstuch“. Eigentlich ne gute Werbeidee.
    Mich wundert trotzdem, dass das so gut geht. Ich hätte Hemmungen das zu nehmen, ganz ehrlich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg