Stellensuche im Internet

Es gibt 2 Tage in der Woche, da steigen die Auflagenzahlen der Zeitungen. Das ist der Mittwoch / Donnerstag und der Samstag.
Neben den Mietangeboten locken an diesen Tagen besonders die Seiten der Stellenangebote.

Viele dürften dieses klassische Ritual schon durchgemacht haben. Möglichst früh die Zeitung holen wegen der Inserenten, die noch an diesem Tag einen Rückruf erwarten. Danach wird aussortiert nach Qualifikation und Standort. Und irgendwie ständig der Druck im Nacken, man muß sofort die Bewerbung schreiben. Wer sich allzu viel Zeit läßt kann bereits ins Hintertreffen geraten. Die fein säuberlich ausgedruckte Bewerbung samt Mappe in ein ordentlich beschriftetes Kuvert stecken und auf den Postweg bringen. Viel Arbeit für viel Absagen. Das war vor schon vor zig Jahrzehnten so. Es ist fast ein Relikt in Zeiten des Internet und der modernen Kommunikationssysteme.

Wäre es nicht viel besser, als Arbeitssuchender einmalig eine Bewerbung in deiner Suchdatenbank zu hinterlegen? Wäre es nicht komfortabler, sich dann per Mail mit dieser Bewerbung an Arbeitgeber zu wenden, oder Mails von interessierten Arbeitgebern zu empfangen?

Wäre es als Arbeitgeber nicht viel angenehmer aus der Datenbank sich passende Arbeitssuchende vorab anzusehen und für ein Bewerbungsgespräch auszuwählen, ohne lästige Absagen von vielen Bewerbungen?

Als Arbeitssuchender hätte ich mir diese Möglichkeit gewünscht. Wieso bis Samstag warten, wenn Samstag schon heute ist?

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg