Es war einmal…

altes Haus, old house

Es war einmal, so fangen viele Märchen an. Dem Märchen folgt dann meist noch die Moral von der Geschicht´. Auch in meinem Leben gibt es viele „Es war einmal…“ – Geschichten. So dachte ich, schreib doch die eine oder andere Geschichte auf bevor sie vergessen wird.

Ich möchte mich jetzt nicht als Alt oder Altersweise bezeichnen, schon gar nicht als jemand der die Moral der Geschichte erkannt hat oder gar daraus die richtigen Konsequenzen gezogen hat.

Es ist keine Abrechnung mit dem Leben oder der Rückblick eines alten Mannes der Pfeife rauchend unter einem Apfelbaum sitzt und sein Leben Revue passieren lässt. Mit Glück habe ich gerade das halbe Leben hinter mir, mit etwas Pech zwei drittel. Es ist sicher auch teilweise ein Rückblick mit einem Augenzwinkern. 

Dennoch gibt es genug Erlebnisse die sich lohnen nieder zu schreiben. Bevor manches im Nebel verschwindet und für mich unauffindbar wird, übergebe ich das eine oder andere dem Internet das nie vergisst. Für ein Buch reicht es nicht, aber wohl für einen Blog. Sozusagen meine Märchenstunde für den Rest der Welt.

Ich betrachte mein Leben als ein altes Haus das durchaus stürmische Zeiten erlebt hat. Jedes Zimmer, jedes Bild darin schreibt eine eigene Geschichte.

Damit versuche ich auch den privaten Charakter des Blogs eine Aufwertung zu geben.

Wie war es bisher?

Der Blog war ursprünglich als privater Blog gedacht der die Verbindung zu Geschwister und alle weiteren ins Herz geschlossene hält. Sozusagen dass man sich nicht aus dem Auge verliert.

Dazu wollte ich noch ein bisschen über Ostfriesland schreiben. Das sind die Artikel die mit am häufigsten angesehen werden. Doch für Ostfriesland habe ich einen anderen Blog vorgesehen, die Deichratte.de. Da fehlt aber noch der „Lebenshauch“. Zudem sollten sich diese Infos nicht mit denen aus Sieltief.de überschneiden.

Zu dem privaten Charakter auf Crazy-Crow kam im Laufe der Zeit zunächst viel Politik und vor allem Verbraucherschutzthemen. Der Blog drohte zu sehr ins politische abzurutschen. Diese Artikel habe ich ins private Wutventil ausgelagert. Dort schreibe ich einfach drauf los, egal ob das jemand liest oder nicht. Das ist sozusagen meine private Therapie gegen den Politikfrust.

Des weiteren kam im Laufe der Zeit die eine oder andere Empfehlung gegen Entgelt. Für diese Artikel habe ich mir vorbehalten sie in ein privates Umfeld zu betten. Ergänzt wurde der Blog um Bloggerwissen und ein paar Computer- und Internettipps.

Es gibt also eine ganze Menge an Sachen auf Crazy-Crow sich abspielten und abspielen. Man kann auch sagen es ist ohne Konzept und wild gewachsen. Der Blog ist halt auch ein Spiegelbild von mir.

Was wird geschrieben, was nicht?

Ganz sicher werde ich keine Klarnamen nennen wenn denn andere an der Geschichte beteiligt sind. Es gibt Dinge über die schreibt man nicht. Sie haben einen heiligen Status und sollten nicht entweiht werden.

Ich werde die Geschichten in lockerer Reihenfolge schreiben, vielleicht eine oder zwei im Monat. Möglicherweise wird daraus eine eigene Kategorie oder auch ein eigener Menüpunkt. Bin gespannt wo das Projekt „Es war einmal…“ in einem Jahr steht.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

3 thoughts to “Es war einmal…”

  1. Morgen Roland,

    und hier lese ich nun auch Deinen Post mit der Ankündigung, Lebensepisoden dem Nebel zu entreißen. Die Vorstelltung: “ eines alten Mannes der Pfeife rauchend unter einem Apfelbaum sitzt und sein Leben Revue passieren lässt.“
    die liebe ich ja, sehe mich als Schamanin, eine Art Hexe in so einem alten Bauernhaus, (natürlich ohne Wellblechdach), mit Obstgarten.
    Freue mich auf Deine Geschichten aus dem Leben, das Internet macht es möglich. Bewundere ja den Elan mehrere Blogs gleichzeitig zu führen, dafür fehlt mir dann doch die Energie. Aber im Kopf habe ich auch mehrere Blogthemen aber Qualität macht Arbeit…und in diesem Blog steckt schon jedem Menge drin. Ostfriesland und das Meer finde ich auch spannend, meine Wut über Politik versickert seit der Wende in einem bodenlosen Sumpf…die Energie hebe ich mir fürs Spielen auf 😉
    freue mich denn bald auf ein paar Geschichten aus dem Leben der crazy crow
    lg
    Susi

  2. ziemlich prägend waren Zeiten die sich um das Thema „Hexe, Schamanismus“ und vielen weiteren Themen dieses Bereiches drehen.
    Aber ob ich aus diesen Bereichen etwas schreibe, ich glaube eher nicht.

    Die Wende, ein Trauerspiel wie es vollzogen wurde. Versagen und Gier auf ganzer Linie. Als „Westler“ schäme ich mich noch heute dafür.

  3. Ich finde die Idee gut und befürworte eine private Note. Ich glaube du bist ein Mensch der vieles zu erzählen hat und ich bin gespannt derer Geschichten die hier kommen mögen.

    Das du keine Klarnamen posten willst finde ich sehr vorbildlich, das geht ja auch keinen etwas an ehe sich da jemand falsche Personen herein interpretiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg