Haare ab

lange Haare von hinten

Nach über 20 Jahren als langhaariger Bombenleger bin ich zu den Kurzhaarigen übergetreten.

Gestern war es soweit, Termin um 11:00 Uhr beim Friseur. Jedenfalls war es kein mulmiges Gefühl oder die Sichtweise es geht eine Ära zu Ende. Ich wollte nicht einmal den abgeschnittenen Zopf haben.

Schon länger habe ich mich mit dem Gedanken getragen die Haar nun schneiden zu lassen. Obwohl die Identifikation hier in der Umgebung über die langen Haare lief, zumindest meinte ich das.

Rief ich bei Leuten an mit denen ich weniger Kontakt hatte, so meldete ich mich mit: „Hallo, hier ist der Langhaarige“. Es wußte sofort jeder Bescheid wer ich bin.

Gestern nach dem Friseur hab ich es gleich ausprobiert, ohne Zusatz von „hier ist der Langhaarige“. Und was soll ich sagen, es wußte jeder wer ich bin.

Dass meine langen Haare zur Identifikation dienten war nur meine Einbildung.

dickes Lob

Ab nach Hause – die Freundin fand das sehr gut. Auf zum Dorfkaufmann, der ultimative Sozialcheck – er fand die Frisur sehr gut. Alle, bis auf einen, waren von der neuen Frisur angetan. Jeder meinte es macht mich jünger. Liegt es daran dass nun weniger graue Haare zu sehen sind? Egal, jünger aussehen ohne Botox ist doch etwas. Ich höre es gerne. Obwohl, wie alt habe ich denn vorher ausgesehen?

An alte Zeiten klammern

Lange Zeit waren die Haare für mich ein festklammern an Zeiten die ich schon längst hinter mir gelassen habe. Die Nächte die ich in Rockdiscos mit Lederklamotten verbracht habe sind vorbei.

Die Haare habe ich mir zu einer Zeit wachsen lassen da war mir die Typveränderung wichtig. Vom Anzugträger mit Übergewicht hab ich mich zum Langhaarigen gemausert der gerne ins Fitnessstudio geht.

Inzwischen haben die Haare nur noch genervt. Und das nicht nur seit ein paar Wochen. Mich mit dem Gedanken getragen die Haare schneiden zu lassen habe ich mich schon seit 2 oder 3 Jahren.

Immer nerviger wurde es. Die Haare waren im Duschsieb, sie wehten ins Gesicht da der Wind in Ostfriesland generell von der falschen Seite kommt, sie baumelten als Zopf umher und hatten nichts mehr von dem zu sagen was sie mal zu sagen hatten.

Keine langen Pflegeaktionen mehr um mit dem Kamm durch die Haare zu kommen. Nass verstrubbeln, etwas Gel drauf und schon bin ich ausgehfertig.

Es sind nicht alte Zeiten gegangen, es sind neue gekommen.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

7 Gedanken zu „Haare ab

  1. Morgen Roland,
    habe Deinen „weg mit dem alten Zopf“ Post neugierig und gerne gelesen. Schön mal ein kleinen Blick auf ganz persönliche Seiten zu werfen. Über das Sein-Schein-Werden lässt sich gut philosophieren. Manchmal sagt eine innere Stimme es ist Zeit und dann blickt man zurück und weiß garnicht mehr wieso man jahrelang…u.s.w 😉
    Lange Locken, mhhh davon träumen etliche Frauen mit dünnem grauen Haar. Von Deinem GRAU ist hier garnichts zu sehen. Ich stehe eher auf die kurzgeschorenen Typen 😉
    schönen Sonntag
    lg
    Susi

  2. Oh nein Roland, jetzt wo alle Männer quer rasierter C. Ronaldo Schädel haben und aussehen wie Weltraumaffen, schneidest du dir deine traumhaften Locken ab.

    Aber wenn es deiner Freundin gefällt wird es der richtige Schritt gewesen sein 🙂

  3. nix vom Bomenleger zum Mafioso.

    Nene, so kurz will ich es dann doch nicht. Ist ne chice Struppelfrisur. Foto kommt noch. 🙂

  4. *huch*
    Das war dann der langhaarige Bombenleger 🙂
    Sooooooo mutig wäre ich ja NIE! Wenn´s gefällt und einfacher ist….. ist es bestimmt richtig!
    *gg*
    auf das Photo bin ich gespannt 😀

  5. Hi Nike,
    an deine Haare würde ich auch keinen ranlassen.
    Und wenn ich dich dafür ans Bett fesseln müßte 😀

  6. Meiner Meinung nach würde ich nie lange Haare wachsen lassen, erstmal die Pflege jeden tag die Pflegen bzw. Kämmen ect. Nachteile bringen lange Haare auch, wie gesagt Pflegen Probleme beim Stilen oder wenn man Joggen geht das sie die ganze zeit ins Gesicht schlagen usw. Bei einem Man lange Haare ich weiß nicht, nicht gern gesehen aber ok. Jeder hat sein Stil und das ist in Ordnung.

    MfG Vitali

  7. Das Dilemma, ob langes, mittellanges oder kurzes Haar die Haarlänge der Wahl sind, kenne ich vor allem von den Frauen in meinem persönlichen Umfeld. Manchmal gibt es erst ein Riesengejammer nach der „Beschneidung“, aber dann gewöhnen sie sich daran. Ich sage immer: das wächst doch wieder nach. Und was soll ich sagen: ich habe recht. Ich selber hatte noch nie so langes Haar, das ist mir viel zu aufwändig – wenn es gepflegt aussehen soll. Wie lang trägst du denn dein Haar aktuell?

    Liebe Grüße
    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg