Jährlich grüßt die Sommerzeit – diesmal mit Quiz

Quiz zur Sommerzeit

Was hat die Sommerzeit mit einem Quiz zu tun? Dazu später mehr.

Es ist wieder soweit, die Zeit wird umgestellt. Nach der Winterzeit folgt nun die Sommerzeit und somit wird dieser Winter hoffentlich ein Ende haben. Die Wettervorhersage allerdings macht keine großen Hoffnungen. In der Neuzeit als Strom- und Energiesparmaßnahme eingeführt hat sich dieser Effekt als weit weniger wirkungsvoll heraus gestellt als geplant.

Die Sommerzeit wurde im 1sten Weltkrieg eingeführt um 1 Stunde länger bei Tageslicht in der Rüstungsindustrie arbeiten zu können. Während des zweiten Weltkrieges gab es neben der Sommerzeit auch noch eine Hochsommerzeit.

Am Sonntag den 31. März (Ostersonntag) um 2 Uhr die Zeiger auf 3 Uhr stellen, also vorstellen. 

Viel mehr gibt es eigentlich dazu nicht zu sagen. Da ich aber letztlich eine tolles Plugin entdeckt habe möchte ich das hier im Zusammenhang mit der Zeitumstellung vorstellen.

Plugin WP Pro Quiz

Mit dem Plugin WP Pro Quiz kann man, wie der Name vermuten lässt, ein Quiz für WordPress erstellen. Fangen wir doch gleich mal mit einer Frage zur Sommerzeit an.


Eine einfache Fragenstellung mit einer Auswahlmöglichkeit.

[WpProQuiz 2]

Diese Funktion alleine wäre etwas dünn für großartiges Plugin.


Es lassen sich auch Multiple Choice Fragen erstellen…

[WpProQuiz 3]

…oder man muß Worte richtig sortieren.

[WpProQuiz 4]

Auch Funktionen wie Textergänzungen sind möglich

[WpProQuiz 5]

Texte in die richtige Reihenfolge bringen

[WpProQuiz 6]

Das waren ein paar Möglichkeiten die mit dem Plugin WP Pro Quiz für WordPress umgesetzt werden können.

Natürlich können diese Fragen auch alle in einen Quizblock untergebracht werden. Es können Bestenlisten und erreichte Punktzahlen angezeigt werden.

Möchte man ein Quiz mit Gewinnen ausschreiben so ist es möglich Felder für Email und Name einblenden zu lassen. Das Plugin WP Pro Quiz versendet dann das Ergebnis an eine vorher hinterlegte Mailadresse.

Das Plugin ist leistungsstark und nach ein paar Minuten hat man herausgefunden was sich damit alles umsetzen lässt.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg