Partnersuche 2.0

Ausschnitt Buchtitel

Alle sind hübsch und jeder hat einen tollen Job. An keinem Ort der Welt gibt es so viele Helden wie in einer Singlebörse. Sollte das Land mal Retter brauchen, ich rate diese Börsen abzuklappern.

Moderne Helden

Wo es Frauen gibt, gibt es auch Helden die sich zum Rettertum berufen fühlen. Ob die Frau nun will oder nicht ist nicht wichtig. Doch so ohne weiteres lassen sich Frauen heutzutage nicht mehr retten, man muß schon das gewisse etwas haben. Wenn man das als Mann nicht vorweisen kann, sterben die Frauen lieber als sich auf Armen aus dem Sumpf der tristen Einsamkeit tragen zu lassen. Daher rüsten Männer auf – oben und unten. Ist ja nur virtuell, geht mit einem Mausklick. Wegen der Gleichberechtigung, auch Frauen rüsten virtuell auf. Da gibt es auf einmal Oberweiten die bekommt man sonst nur mit Mehrfach OP hin. Man fragt sich wie die Ärmste noch die Tastatur sehen kann.

Turnierplatz 2.0

Ab und zu verirrt sich ein unerfahrenes Fräulein in den Jagdgründen der Helden, einer Singlebörse – Helden riechen das. Profile werden poliert, Fotos manipuliert, das Blumenbeet wird geplündert und Gedichtesammlungen werden bemüht. Die Tastatur ist der moderne Säbel und die werden gekreuzt. Das Tastaturrasseln ist bis spät in die Nacht zu hören. Der Turnierplatz 2.0 ist in voller Aktion.

Staunend steht das zu rettende Fräulein am Rande des Turnierplatzes 2.0 und sieht dem Treiben ungläubig zu. Noch nimmt sie sich vor, sich nicht erobern zu lassen, doch schon längst ist es geschehen. Denn immer gibt es einen der hilfreich zur Seite steht und den väterlichen Erklärbären abgibt. Während andere noch die Mäuse sausen lassen, ist er schon fast in den Gemächern der Holden.

Ewiges Spiel

Wer hier Parallelen zu einer längst vergessenen Ritterzeit sieht, sieht richtig. Wer Parallelen zu Höhlenbewohnern sieht, hat ebenfalls recht. Es hat sich nämlich nichts geändert in den vielen tausend Jahren. Männlein und Weiblein suchen sich, umwerben sich, häufig mit viel List und Tücke. Das geht sogar soweit, dass der eigene Körper einen Hormoncocktail aus Dopamin, Serotonin, Testosteron, Oxytocin (Schmusehormon) und weiteren ausschüttet um sich selbst in die Falle zu locken. Einengung des Bewusstseins und Fehleinschätzung sind die Folge.

Luna – die Autobiographie

BuchansichtLuna, eine gar nicht so fiktive Person, begibt sich in das Abenteuerland Singlebörse. Ihre Gefühlslagen, Abenteuer und die Stolpersteine beschreibt Martina Jansen in dem Büchlein „Luna…, Abenteuer Singelbörse 2.0 – eine halbwahre Autobiographie“. Martina ist mir selbst auch nur virtuell bekannt, allerdings nicht über eine Singlebörse, ausser man bezeichnet Ebay als Singlebörse (vermutlich nickt der / die eine oder andere MitleserInnen 😉 ). Irgendwie hat man sich über Ebay kennen gelernt und seit dem kreuzen sich die Wege. Man hilft sich wenn nötig und hat ein Ohr wenn es was zu erzählen gibt. Eine Freundschaft ohne sich je gesehen zu haben.

Dieses Büchlein ist köstlich zu lesen. Es fängt schon bei der Anmeldung auf der Singlebörse an. Martina sitzt vor dem Computer und möchte sich in einer Singlebörse anmelden. Zunächst muß sie einen Benutzernamen auswählen und schreibt den Vorgang und die Gedanken nieder:

 

Bitte wählen Sie einen Benutzernamen
Okaaay…
Suche_Mann … neee
Suche_dich … genauso einfallslos
Sonnenschein … passt doch eher zu rsüßen Enkeltochter des Nachbarn
Herzblatt … dieser Name ist bereits vergeben, bitte wählen sie einen anderen Benutzernamen
Alt-aber-trotzdem-fit … Dieser Name ist zu lang, bitte wählen Sie einen anderen Benutzernamen

So quält sich Martina durch ein unerbittliches Anmeldeforumular, vorbei an Liebesmäusen, Quitschemaus, Honigbienen, Hexen, Schmusebär und dem Sternenglück.

Old_Lady bleibt ihr übrig, vermutlich einer der Benutzernamen der überall frei ist. Was für ein Start um einen Mann, einen Helden zu finden. Eigentlich sollte dieser Benutzername nur bei Pfadfindern Aufmerksamkeit erregen, die getreu nach dem Motto „Jeden Tag eine gute Tat“ einer alten Dame über die Straße helfen, auch wenn diese da gar nicht hin will.

Old_Lady soll nun ein paar Eigenschaften ausfüllen. Einiges hat sie bereits ausgefüllt, als die erste Gewissensfrage kommt. Es öffnet sich ein Formular bei dem Old_Lady Angaben zu ihrem Gewicht machen muss. Folgendes steht zur Auswahl:

  • sehr schlank
  • schlank
  • normal
  • ein paar Kilos zuviel
  • sehr viele Kilos zuviel

Ehlichkeit kontra Eitelkeit.
Ich schwanke zwischen normal, ein paar Kilos zuviel und ganz viele Kilos zuviel, doch wer bestimmt denn eigentlich, was ein paar Kilos zuviel sind?
Also Kreuz bei normal … neee komm, so wird das nichts, sei ehrlich. Also widerwillig mein Kreuz bei ein paar Kilos zuviel.
Suuuper, 50+ und dick, da kann ich mich ja gleich wieder abmelden. Also das Kreuz wieder bei normal. Bis ich ein Date habe sind die Kilos sicher weg.

Martina, alá Old_Lady, 50+ inklusive einer geschummelten Figur, meistert weitere Fragen auf ähnliche Art und betritt die Singlebörse, ein eigenes Universum in unserer Welt.

Lesungen und Bestellungen

Der lustige und augenzwinkernde Schreibstil treibt einen Seite für Seite voran. Auf jeder Seite gibt es was zu schmunzeln oder neue Erkenntnisse zu gewinnen. Klischees werden nicht schamhaft umschifft sondern vorzüglich bedient. Wie ergeht es Martina, alà Old_Lady, alá Luna?

Meldet sie sich ab? Trifft sie ihren Traumpartner? Begegnet sie einer alten Jugendliebe? Ein Tanz zwischen Erwartung und Angst vor Enttäuschung wie er sich schon zu allen Zeiten zugetragen hat.

Wer Interesse an dem Buch hat der kann eine der Lesungen im Raum Dorsten, die im Rahmen von Kulturveranstaltungen und oft mit anderen Autoren stattfinden, besuchen.

Wer das kurzweilige Büchlein bestellen möchte, kann das direkt beim Autor auf Facebook tun oder hier per Mail. Die Anfrage wird umgehend weiter geleitet. Das Buch kostet 15€ inklusive Versand. (146 Seiten inkl. Umschlag / 123mm x 189mm) 

Das Buch kann jetzt bei Amazon bestellt werden. Nähere Infos unter dem Beitrag „Bei Luna tut sich was – Gewinnspiel“.

Bei der Umschlaggestaltung konnte ich ein wenig mithelfen, wie es sich für einen modernen Helden gehört.

 

Roland Engert

Danke fürs lesen. ||
Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. ||
In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

32 thoughts to “Partnersuche 2.0”

  1. Guten Morgen Roland,
    ups…die Irrungen und Wirrungen auf Singlebörsen können wirklch Bände füllen und ich kann da auch etliche lustige und skurile Story zum Besten geben. Nun, da ich mich für autobiographische Literatur interessiere und gleichsam für die virtuelle Partnersuche im Web…werde ich mal reinschauen.
    Danke für den Tipp…es ließe sich noch eine Menge zu Deinem Post schreiben, aber das verkneife ich mir heute mal.
    lieber Gruß
    Suis

  2. Hallo,
    ich kenne Martina seit ca. 32 Jahren.Wir haben uns zeitweilig aus den Augen verloren und nach dem Lesen ihres Buches, habe ich den Kontakt wieder zu ihr aufgenommen.Beim Lesen des Buches habe ich erkannt, dass sich die Autorin keinen Deut verändert hat.Voll authentisch die Dame,so wie vor 32 Jahren.Der Inhalt des Buches ist köstlich und unbedingt zu empfehlen! (ich habe Tränen gelacht).
    Ich warte auf mehr…

  3. Es gibt Momente, da zieht man beeindruckt den imaginären also wiederum virtuellen Hut… Eine lange Zeit habe ich mit Martina geschrieben und war schon immer von ihrem Wortwitz und den stilsicheren Formulierungen beeindruckt. Auch Ihren Humor konnte sie schwerlich verstecken und so habe ich mich nicht gewundert, als sie mir von ihren literarischen Plänen berichtete.
    Dennoch war ich mehr als überrascht, als ich das erste Exemplar in den Händen hielt… Und das nicht nur wegen der Widmung, die mich schlechterdings umgehauen hat und für die ich an dieser Stelle noch einmal danke, sondern viel mehr der Esprit und die Leichtigkeit der Feder ( nur Vogelfedern sind immer leicht, Schreibfedern haben da ein ganz anderes Gewicht) haben mich tief beeindruckt.
    Ein gelungenes Debüt, schreib weiter!

    Einen lieben Gruß
    Andreas

  4. Ein klasse Buch! Es ist einfach nur amüsant und dennoch realitätsnah. Besonders klasse ist der Teil, in dem es um die Anfänge des chattens geht. Für die heute 20-jährigen völlig selbstverständlich. Doch wie es bei der Generation 50+ ist, ist einfach nur sehr witzig beschrieben. Wirklich empfehlenswert dieses Buch.

  5. Hallo,
    Das hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Schmunzeln nicht ausgeblieben, da man sich manchmal auch selbst wiedergefunden hat.

  6. Hallo,

    ich habe eines der ersten Exemplare mit Widmung 🙂
    Und ich habe das Buch mittlerweile so oft gelesen und immer wieder amüsiere ich mich darüber. Ich kenne Martina schon viele Jahre und da sieht man, dass sie nicht älter wird, nimmt alles mit Humor. Kann ich echt nur empfehlen.
    Einen ganz lieben Gruß

    Barbara

  7. Ein gelungenes Erstlingswerk, dieses Buch kann ich mit bestem Gewissen weiterempfehlen!!! Crazy crow hat den Inhalt perfekt wiedergegeben, wobei sein Text ebenfalls sehr am sant geschrieben ist. Beides macht Spass zu lesen: Sein Text, sowie Martinas Buch Ich bin mit Martina befreundet und erkenne ihren Humor in vielen Textpassagen wieder. Eine halbwahre Autobiografie eben

  8. Also als ich das Buch gelesen habe, war ich schon etwas traurig nicht mehr single zu sein. Ich glaube wirklich dass Singles mehr erleben als nicht-Singles. Aber ich verspreche Euch Leute, sollte ich irgendwann in meinem Leben doch noch mal Single sein, melde ich mich sofort an mit einem Pseudonym das es in sich hat. Mehr möchte ich Euch nicht verraten. Selber lesen macht klug 🙂

  9. Das Buch macht einfach nur Spaß. Einfach kaufen auf die Couch und lesen. Unterhaltung vom Feinsten mit einem Augenzwinkern.

    Danke Martina und ich freu mich schon auf ein hoffentlich zweites Buch !!!

  10. Das Buch muss man lesen, lustig und locker geschrieben. Eine Pause zu machen war fast nicht möglich, da auch die Spannung nicht fehlte, was wohl als nächtes passiet.
    Es hat einfach nur Spaß gemacht.

  11. Tolles Buch!!!
    Nachdem mein Mann MEIN Buch endlich gelesen hatte durfte ich auch so herzlich lachen wie er…

  12. Habe auch das erste Buch gelesen und es hat mich mehr als begeistert. kennt ihr das wenn Ihr ein Buch lest und könnt es nicht mehr aus den Händen legen? So erging es mir bei dem ersten Werk…und ich freue mich jetzt auf die Abende wenn ich das neue Buch in den Händen halte und mich wieder fesseln lasse….
    Das ist einfach eine Oase für mich nach manchen stressigen Tag.
    Lieben Gruß
    Karina

  13. Habe das Buch “ Luna Abenteuer Singelbörse “ gelesen und fande es sehr lustig und amüsant.Obwohl ich kein großer Bücherfreund bin,habe ich es an einen Stück durchgelesen…konnte einfach nicht aufhören.
    Habe auch Erfahrungen im Bereich Singelbörsen gemacht und ich habe mich des öfteren darin wiedergefunden.Super einfach klasse………sollte ein neues Buch erscheinen,werde ich es mir sofort besorgen.
    EINFACH SUPER!!!!!!!!!!!!

  14. Wer kennt nicht so eine Luna die sich schon mal in einer Singlebörse angemeldet hat. Meine Schwester z.b. Nach ihrer Scheidung wollte sie nicht alleine bleiben und begab sich ebenfalls auf Partnersuche. Und wo? Natürlich, Singlebörse. Alle Freundinnen haben sie gewarnt, lass es bleiben, da hast du eh kein Glück. Genauso war es dann auch, hat ihr zweites Glück nämlich nicht in der Singlebörse gefunden, sondern im engsten Bekanntenkreis. Das Buch von Martina habe ich ihr trotzdem geschenkt. Einfach genial. Wir wollen alle mehr !

  15. Klasse, das Buch „Lunas Abenteuer Singelbörse“. Habe es gelesen und konnte es nicht glauben, dass so skurrile Dinge passieren. Dann habe ich es ausprobiert und wollte selbst die Erfahrungen machen. Also, bei einer Singelbörse angemeldet und was soll ich sagen, es hat sich alles bestätigt, *lach*.
    Mein neues Glück habe ich dann ganz konservativ in einem Pub gefunden.

  16. Ich habe jahrelang kein Buch mehr gelesen. Dann kam jedoch meine Kur und ich hatte „Luna“ mit im Gepäck :-). Die Erfahrungen mit der Singlebörse sind einfach nur klasse beschrieben. Ich habe so oft schmunzeln müssen, es hat super viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.
    Martina: TOLL GEMACHT!!!
    Alles Liebe
    Andrea

  17. Das Erstellen eines Profils bei einer Internet Singlebörse hat seine Tücken. Diese Erfahrung muss auch die Singlefrau mit dem späteren Nickname Luna machen. „Ihr Fitnesslevel – topfit – gut in Form – durchschnittlich – Sport ist Mord“(S.17) Nach der Lektüre von Martina’s Luna… Abenteuer Singlebörse 2.0 Eine halbwahre Autobiographie sind meine Lachmuskeln jedenfalls topfit! Der Rest? Naja, „bis ich ein Date habe, sind die Kilos sicher weg“(S.12)
    Ich freue mich auf eine Fortsetzung *asap*!!

  18. Singlebörse 2.0

    Mit spitzbübischem Vergnügen habe ich Martinas halbauthentische Geschichte gelesen und konnte das tolle Buch bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen. Als ehemalige „Leidensgefährtin“ mit ganz ähnlichen Erfahrungen in Singlebörsen habe ich den einen oder anderen Typus Mann wiedererkannt. Ja, diese gibt es wirklich und „bereichern“ das Geschehen mehr oder weniger sinnvoll. Mitunter kommt man(n)/frau aus dieser Nummer nicht immer unbeschadet heraus, ohne sich an Unzulänglichkeiten zu reiben: von weichgespült bis hochnotpeinlich ist alles geboten. Natürlich macht es aus heutiger Sicht, mit genügend Sicherheitsabstand zu solchen Erfahrungen deutlich mehr Spaß, darüber zu lachen und genau das musste ich bei dieser kurzweiligen Geschichte tun!
    Martina begegnet der anfangs aussichtslos scheinenden, singeligen Situation mit einem extrem gefälligem Augenzwinkern, aufschlussreichen Selbsterkenntnissen und trockenen Randbemerkungen. Bei ihren amüsanten Schilderungen über die Konfrontation zwischen Mann & Frau stellt man unweigerlich fest: jawohl, das ist genau der fröhliche Wahnsinn, der mich auch umgibt! Auch, wenn nur teilauthentisch, so sind das doch allesamt Begegnungen wie im richtigen Leben, die jeder kennt und so mancher erst einmal braucht, um hinterher ein klein wenig schlauer zu sein. 🙂

    Über kleinere Rechtschreibfehlerchen und ein paar fehlende Satzzeichen habe ich gerne hinweg gelesen. 😉 Für ein Buch im Selbstverlag ist es überraschend professionell gestaltet – auch die Cover-Illustration ist toll gemacht!

    Tipp: Empfehlenswert! 🙂

    Petra Sieste

    PS: Mein Buch mit meiner eigenen „Singlebörsen-Sammlung“ erscheint ab 04. März 2014. Es handelt sich dabei um witzige Selbstdarstellungen und freche Dialoge und ist nicht zu vergleichen mit der „Luna“-Geschichte. Aber meine Sammlung hat auch ein paar Lacher oder Kopfschüttler zu bieten und spiegelt die „wilde Seite“ in Singlebörsen wider. 😉

    Singlefrosch sucht feuchten Kussmund
    Liebeshungrige auf der Pirsch
    (Eulenspiegel Verlag)
    ISBN 978-3-359-02418-7
    144 Seiten
    12,0 x 19,0 cm
    mit zweifarbigen Abb.
    brosch.
    9,99 €

  19. Hallo Petra, danke für deine Einblicke in das Buch von Luna.

    Dein Buch klingt sehr interessant und lesenswert, muß alleine beim Titel schon schmunzeln. Ich denke um eine Vorstellung des Werkes komme ich nicht herum. 🙂

  20. Da ich selbst Moderator in einer Singlebörse bin, MUSS ich mir dieses Buch offensichtlich bestellen. Ich erlebe jeden Tag die schrägsten Geschichten, beratungsresistente Kunden und andere Kracher, die einen manchmal an das Ende des Moderatorenlateins bringen 😉

    Und da ich bei der beruflichen Fortbildung gerne lache, komme ich um einen Erwerb des Buches wohl einfach nicht herum. Vielleicht wird ja Pflichtlektüre im Moderatorenteam, damit wir den Blick für die Probleme des Kunden schärfen…

    Lieben Gruss

    Andi

  21. Pingback: Autorenvorstellung: Martina Jansen | Der Buch Blog
  22. Hallo Roland,

    werde mir das Buch bestellen. Dein Schreibstil und die kritischen Gedanken zum Thema Dating gefallen mir.

    Weiter so!

    liebe Grüsse
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg