Stallallüren 2016 – Schwesterherz macht eine Ausstellung

stallallueren2016

Mein Schwesterherz ist ja nicht nur eine Schwester zum anschauen, nein, man kann sie auch anfassen, respektive ihre Kunst.

Es stehen wieder die Stallallüren an. Das ist nicht nur eine Ausstellung ihrer Gemälde und Skulpturen, das ist ein kleines Event mit vielfältigem Programm.

Los ging es am 4. Juni mit der Vernissage und der Musikergruppe Studio 58.

Am 18. und 19. Juni steht Mosaikgießen auf dem Programm. Wer Knöpfe, Muscheln oder sonstige kleine Utensilien hat, kann gerne vorbei kommen.

Und je nach dem, wie viel Leute Interesse daran haben, wird aus ihren Büchern vorgelesen, entweder aus „Goloris – die Ruethen sind weg“ (hab ich selbst schon gelesen, eine kleine nette Geschichte) oder aus dem „Das Froschversprechen„.

Es erfüllt mich jedesmal mit Freude wenn diese Ausstellung läuft.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Ein Gedanke zu „Stallallüren 2016 – Schwesterherz macht eine Ausstellung

  1. Oh wie peinlich. ich habe es erst jetzt gesehen. Vielen Dank für die Werbung. Was tät ich nur ohne großen Bruder (jaja da fallen jetzt einigen Leuten gaanz tolle Antworten ein …)
    Liebe Grüße aus dem fast abgesoffenen Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg