Woher natürliche Backlinks nehmen?

natürlicher Backlink

Backlinks sind, wenn man mit einer Seite erfolg haben will, essentiell. Wie komme ich an Backlinks? Wie weit bin ich bereit Backlinks zu geben? Was gibt es für Alternativen und was sagt Google dazu. Fragen über Fragen die gerade den Einsteiger ins Grübeln bringen können.

Google – Zuckerbrot und Peitsche

Wenn wir etwas an einer Seite machen denken wir immer an Google. Wir sind derart Googlebesessen dass wir Google fast alle Macht gegeben haben. Google macht seitdem die Spielregeln und jeder tanzt irgendwie nach dessen Taktstock.

Nicht dass ich falsch verstanden werde, Google hat auch Maßstäbe gesetzt und Ordnung ins Internet gebracht. Vor allem hat Google  den Pagerank als Zuckerbrot (auch bekannt als kleiner grüner Balken) ins Spiel gebracht. Wo es Zuckerbrot gibt, ist die Peitsche nicht weit und die lautet Algorithmus.

Das geht soweit dass der Leser bei SEO-Optimieren an die zweite Stelle rückt. Im Prinzip schreiben viele nur für Google, seinen Crawler und dem Algorithmus. Wer diese drei Dinge zum Freund hat steht ganz weit vorne in der Google-Suchmaschine und kann auf gute Geschäfte hoffen.

Ich gebe es zu, das ganze ist jetzt etwas einseitig berichtet. Es gibt von Google durchaus Bestrebungen um qualitative Seiten mit Lesernutzen zu erkennen und entsprechend in den Suchergebnissen auftauchen zu lassen. Es gibt auch sinnvolle Dinge die Google in die Webmasterwelt gebracht hat.

Der normale Webmaster allerdings hat nur beschränkte Möglichkeiten. Die wenigsten können es sich leisten von einen SEO-Spezialisten die Seite optimieren zu lassen oder haben nicht die Zeit sich ständig seitenlange englische Googleerklärungen zu Gemüte zu führen.

Es gibt aber mindestens zwei Felder auf denen ein normaler Blogger mithalten kann. Das sind gute Inhalte und Backlinks. Das sind zwei natürliche Faktoren. Einmal soll ein Blog Inhalt bieten zum anderen, wenn der Inhalt gut ist, dann gibt es Backlinks von anderen Internetnutzern (wir lassen bei dieser Betrachtung die Dinge außer Betracht die in Richtung social Media gehen. Denn wenn da jemand stark ist, so kann er auch schwache Inhalte gut pushen).

Natürliche Backlinks

Natürliche Backlinks sind Backlinks die in den Augen von Google im Laufe der Zeit entstehen. Als unnatürlich hat Google zum Beispiel Linkfarmen im Visier. Linkfarmen sind Seiten die nur dazu dienen gegen Geld einen Link zu setzen. Linkfarmen besitzen keinen Inhalt außer Links. Das war früher ein erfolgreiches Geschäftsmodel, ist aber kaum mehr vertreten da Google diese Dinge, wenn sie entdeckt werden, mit Pagerank – Verlust bestraft.

Natürliche Backlinks sind zum Beispiel wenn jemand mit einen Link auf unsere Seiten verweist weil er einen bestimmten Inhalt gut findet. Oder wenn wir in einem Blogroll aufgenommen werden weil unsere Seite als inhaltliche  Ergänzung  passend für die Leserschaft sind.

Natürliche Backlinks sind auch Links in Kommentaren. Es gibt ja immer noch Blogs (man mag es bei der Nofollowmanie kaum glauben) die einen dofollow Backlink zulassen. So wie auf Crazy-Crow auch. Wir geben jedem einen follow Link in den Kommentaren sofern der Kommentar einen sinnvollen Inhalt hat. Daneben gibt es noch die Möglichkeit thematisch passende Links zu kaufen und zu verkaufen.

Foren nutzen für Backlinks

Eine weitere Möglichkeit sind Foren. Links in Foren sind natürliche, qualitativ hochwertige Backlinks. Sich in einem Forum anmelden um nur einen Kommentar mit einem Link abzusetzen ist zeitaufwändig und wird von den meisten Moderatoren und Stammusern durchschaut. Daher sind Forenlinks gar nicht so einfach zu platzieren, schon gar nicht in größerer Anzahl.

Forenmitglieder sind der beste Filter, gesetzte Links werden genau überprüft. Nichts ist einem Forenmitglied so verhasst wie Linkspammer. Diese werden schnell enttarnt und der Link hat oft nur wenige Stunden bestand. Ist ein Link einmal durch die Argusaugen der Mitglieder durchgegangen und wurde als gut empfunden hat man einen dauerhaften und hochwertigen Link.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

8 thoughts to “Woher natürliche Backlinks nehmen?”

  1. Eine sehr gute Möglichkeit um an Backlinks zu kommen sind auch Gastartikel. Viele Blog-Betreiber freuen sich über guten Input. Als Gegenleistung setzen sie gerne einen Backlink.

  2. Eine weitere gute Möglichkeit ist der Linktausch. Wenn man zwei, drei vernünftige Blogs bzw. Webseiten hat, bieten sich immer wieder gute Möglichkeiten, wie man mit anderen Blogbetreibern Links tauschen kann.

  3. Eine der wichtigsten Maßnahmen um Backlinks zu erhalten ist ein guter Content. Was auch hilft sind Downloads die man anbieten kann, so kommen schnell einige Links auf Ihre Webseite. Lassen Sie die Finger von Angeboten in elektronischen Kaufhäusern die Ihnen Links aus Blogkommentaren oder ähnliches anbieten, so etwas kann schnell nach hinten los gehen und einen schlechten Linkaufbau oder gar ein Penalty rückgängig zu machen ist fast unmöglich.

  4. Hallo Roland,

    wünsche Dir einen schönen Herrentag…wollte einen Kommentar zur Schokolade abgeben aber die Rechenaufgabe war für mich eine Nummer zu hoch 😉
    was ist: …mal 5 gleich vierzig fünf (keine Ahnung ;-))
    Die obere Rechnung konnte ich gerade noch schaffen…“lol“
    lg
    Susi und es liegt nicht am Bier

  5. Danke für den Herrentag. Ich hab ja nur einmal Vatertag gefeiert und da war ich noch kein Vater. Wenn man einer ist, sollte man das Risiko „Vatertag feiern“ nicht mehr eingehen *gg*

    was machen denn meine Sicherheitscaptchas zur Zeit?
    Danke für den Hinweis. 🙂

  6. Eine sehr sehr gute Möglichkeit um an Backlinks zu kommen, ist, Blogparaden zu veranstalten.

    Ich veranstalte permanent eine Blogparade auf meinem Blog. Jedesmal habe ich dadurch dutzende Backlinks bekommen. Das hat sich auch bereits deutlich auf meine Suchmaschinenrankings ausgewirkt – obwohl mein Blog erst knapp 6 Monate alt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg