Orkan Felix – Bildergalerie Teil 2

Ditzumer Hafen - gestern lief ich dort noch entlang (Tiltshift)
Ditzumer Hafen – gestern lief ich dort noch entlang (Tiltshift)

Am Sonntag nachmittag bin ich nochmal der Kamera und unserem Kleinsten los und habe ein paar Fotos gemacht. Es war Flut und der starke Wind trieb das Wasser die Ems hoch. Die meisten Fotos sind mehrere Kilometer im Landesinneren bei der Gaststätte Luv up am Jemgumer Hafen entstanden.

Orkan Felix – Bildergalerie aus Ostfriesland

Gras im Zaun
Reste der Sturmflut

Sturm Eleon und Sturm Felix hatten am 9ten und am 10ten Februar ganz Deutschland im Griff. Während einige Gegenden mit Waldschäden zu kämpfen haben rüsten sich die Küstenregionen gegen eine Sturmflut. Bei Felix und Eleon spricht man im Grunde von einem Orkan.

Was ist ein Orkan?

Von einem Orkan spricht man dann wenn es Windgeschwindigkeiten von mindestens 118km/h mit mindestens 10 Minuten Länge gibt, vorher ist es Sturm. Doch ein Sturm, vor allem dauerhafter Sturm, kann genauso gefährlich sein wie Orkanböen. Eleon und Felix waren sogenannte Orkane. Der Orkan Eleon hat hier zum Beispiel die Jan-Berghaus-Brücke beschädigt, ein wichtiger Übergang über die Ems und ein millionenteures Bauwerk.

Wetterbilder KW 38/2014 – last Edition

Wolkenlücke
Wolkenlücke

Ab heute muss ich keine Wetterbilder mehr machen, das Jahresprojekt ist zu Ende.

Ein Jahr lang habe ich jeden Tag ein Foto vom Wetter gemacht. Im Grunde sind es keine Wetterbilder da die Wetterdaten dazu fehlen, aber man konnte sich einen Eindruck über die Wetterlage verschaffen.

Zudem konnten meine Geschwister und Freunde aus der alten Heimat sehen wie es hier aussieht. Mit den Wetterbildern habe ich immer versucht ein paar private Infos mitzuteilen. Die privaten wöchentlichen Infos wird es weiterhin geben, auch mit Fotos, aber nicht mehr als Wetterbilder.

Wetterbilder aus Ostfriesland – KW 37

Schaf
neugieriges Schaf

Das vorletzte mal dass es die Wetterbilder in dieser Form gibt. Dann ist ein Jahr voll. Genau genommen ist am 17. September das Jahr voll.

Das Wetter war angenehm wenn auch nicht ausgesprochen sommerlich. Viel Sonne, aber kühl und manchmal ziemlich unangenehmer Wind. Der sorgte dafür dass die meisten Äpfel jetzt am Boden liegen. So war ich doch ganz froh dass ich auf der windgeschützten Seite Gartenarbeit hatte. Starker Wind macht mir Kopfschmerzen.

Wetterbilder aus Ostfriesland – KW 36

Stroh
Strohberge – bis 8m hoch

Es ist Montag morgen und schon hänge ich der Arbeit hinter her. Die Wetterbilder sind etwas verspätet dran. Frei nach Nico Semsrott: „Lächle am morgen, dann hast du es hinter dir“ mache ich mich ans Werk.

Endlich mal eine Woche die wettermäßig sehr angenehm war. So kann der Spätsommer weiter gehen. Zumindest hier im Norden soll es zumindest halbwegs sommerlich weitergehen. Also wenig Niederschlagsneigung, Temperaturen bis 22 Grad.

Bis auf den Mais ist so ziemlich alles abgeerntet. Normalerweise stehen auch noch die Rüben an. Allerdings habe ich im Gegensatz zu letztem Jahr gar kein Rübenfeld entdeckt. Zur Zeit beherrschen große Bauten aus Strohballen die Landschaft.