Deichjournal 42 / 2014

Schinken
Schinken vom Bruder

Grausame Woche – wettermäßig. Da war es letztes Jahr besser wie die Wetterbilder zeigen.

Was will uns das Eingangsbild sagen? Es kam noch ein Nachzüglergeschenk zu meinem Geburtstag. Mein Bruder schickte mir eine ausgesprochene Leckerei. Er ist ein Gourmet und Kaffeekenner.

Wie ihr merkt schreibe ich zur Zeit etwas weniger. Dazu vielleicht in einem anderen Artikel mehr. Das Thema wäre „Wie Google den klassischen Blog zerstört“. Dazu kommt dass ich einige andere Ideen und Aufträge umsetze und zeitmäßig knapp dran bin. Aber wann bin ich das nicht?

Privatkram

Ich habe mir nun eigene Visitenkarten gegönnt. Die dazugehörige Seite entsteht noch. Mein Schwesterherz hat mich im Entstehungsprozess mit ihrer fachkundigen Meinung unterstützt. Damit ist auch klar wo mehr Zeit hingehen wird. Ich werde die Webseitenentwicklung, Grafik und Design weiter voran treiben. Wie dann alles aussieht, ihr werdet es sicherlich erfahren.

Auch die Seite Crazy-Crow wird dann modernisiert. Sie ist nur auf dem PC gut zu lesen, nicht auf Tablet oder Smartphone. Das nennt man responsive Design. Etwa 20% bis 30% sind mit diesen mobilen Geräten unterwegs.

Da ich jetzt ein Smartphone – Icefox Thunder – zum testen habe (auch dazu ein extra Artikel), kann ich das gut überprüfen und bin entsetzt wie manches aussieht. Die Seite von Schwesterherz ist bereits responsive. Viele meiner anderen Seiten auch, aber nicht Crazy-Crow.

Ein Dauerthema beschäftigt mich, die Ordnung. Mit der Umstrukturierung geht auch Ordnung einher. Das ist gar nicht so einfach da ich doch eher chaotisch bin. Ordnung heißt bei mir nicht schöne Ordner sondern wo kann ich an Kram abspecken, was ist wichtig, was kann weg. Wird schon werden.

Fitnessstudio – vergangene Woche war Gesundheitscheck. Kommende Woche ist das erste Training unter Aufsicht. Ganz schön viel bevor man die erste Hantel heben darf. Ist ja nicht so dass ich kein Fitnessstudio kenne, war jahrelang in Studios. Doch der Betreiber des Centers ist da sehr genau, ist Weltmeistertrainer und weiß was er tut. Warten wir ab, noch habe ich kein Muskelkater, ihr habt euch also zu früh gefreut.

Der TÜV Termin naht. Am kommenden Mittwoch ist TÜV Termin. Bin gespannt was alles anfällt.

Der Garten

Tabakblüte
Tabakblüte

Das Wetter war echt mies. Grau, dunkel, windig, regnerisch. Jetzt weiß ich auch warum es in Ostfriesland so wenig hohe Bauten gibt. Die Leute würden sich massenweise aus dem Fenster stürzen. Macht aber vom Erdgeschoss aus wenig Sinn.

Viel war nicht los, auch nicht in dem Garten wo ich gerade aushelfe um diesen auf Vordermann zu bekommen. Immerhin habe ich am Samstag etwas Tabak geerntet und trockne diesen gerade. Noch blüht der Tabak. Zum Teil ist er ca. 2,5m hoch. Er ist auch eine schöne Zierpflanze.

Maßnahmen um den Maulwurf zu vertreiben habe ich ergriffen. Er ist schon wieder sehr aktiv. Ich erinnere mich da noch an ein Horrorjahr, da war ein Laufen auf der Wiese kaum möglich. Der Maulwurf hat soviel grüne Fläche, viele Kilometer weit. Er muss sich nicht gerade die paar Quadratmeter hier aussuchen. Vielleicht gibt es hier viel Würmer die ihm schmecken.

Wetter

Wie immer gibt es den Versuch das Wetter für kommende Woche einzuschätzen. Es wird unangenehm, vor allem im Norden. Kühler, stürmisch und regnerisch. Der Süden hat vor allem die erste Wochenhälfte die Nase vorne was gutes Wetter anbelangt. Für mich heißt das, dass ich mir zunächst Dinge für das Büro vornehme.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

8 Gedanken zu „Deichjournal 42 / 2014

  1. *lach* ich dachte zuerst – was soll jetzt das Foto mit dem Stein und dem Seil drum herum? – Danke für die Auflösung des Fotos, hätte mir sonst Gedanken gemacht …
    Ausmisten und Ordnung schaffen scheint gerade ein beliebtes Hobby in unserer Familie zu sein. Sehe das mit Ordnung schaffen auch so wie du. Überflüssiges kommt weg das andere wird eh immer wieder durcheinandergeworfen. So machen das die Genies *zwinker*

  2. Ich war auch erst geschockt, hab dann aber mal weitergelesen 😀 So ein Schinken ist doch was feines, wenn man es denn mag (bin Vegetarier) 🙂

  3. Herzlichen Glückwunsch nachträglich.
    Wie groß so ein Schinken ist merkt man erst dann so richtig, wenn er an der Decke hängt und das ganze Haus danach riecht, oder? 😉
    Wie sieht es bei euch mit Seehunden aus? Merkt ihr etwas vom Seehundesterben?
    Gruß
    Jonathan

  4. @Jonathan, er passt in den Kühlschrank. Würde ich den aufhängen, die Hundemeute hätte längst einen Weg gefunden diesen „abzuhängen“ 😀

  5. Na wer es mag 🙂 Zum Thema Fitnessstudio… Bin seit einiger Zeit etwas weniger im Studio. Ich glaube das ist das Wetter. Wie hast du dich zum Fitness motiviert?

  6. Ich bin ja in meinem Leben viele Jahre regelmäßig in Fitnessstudios gewesen. Nur die letzten 5 Jahre habe ich das schleifen lassen. So ein Fitnessstudio, vor allem wenn man zu zweit geht, bringt Struktur in den Alltag und bringt der Gesundheit und dem Geist (Schweinehund überwinden) recht viel – so meine Erfahrung.

  7. Ja so ein Schinken macht Appetit und hilft vielleicht auch bei schlechtem Wetter die Laune etwas aufzuheitern…

  8. Also das Bild war wirklich irritierend, – ein Stein – ??
    Wenn man aber dann weitergelsen hat, bekam man Apetitt.
    Ich glaube Du hattest auch lange daran zu knappern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg