Leven achter´d Diek – No. 24

Schneeschauer Ende April
Schneeschauer Ende April

Hab eine Beschwerde erhalten – der Blog würde verwaisen. Stimmt, er steht weit hinten an. Es gibt an anderer Stelle viel zu tun. Hätte ich ein besseres Zeitmanagement könnte aber sicher die eine oder andere Stunde für hier heraus springen. Ich versuche es, versprochen. 🙂

Wie das Titelbild zeigt, es hat hier am 25.4. geschneit. In weiten Teilen Deutschland soll es ebenfalls geschneit haben, für Ostfriesland aber ungewöhnlich. Am Samstag gab es sogar extrem viel und häufig Graupelschauer was zu Massenunfällen auf der Autobahn führte. 

Hundegewusel

Nelson, unser Senior. hat manchmal seltsame Anwandlungen. Er hängt mir immer am Bein und ist wie ein Schatten. Lege ich mich Abends auf die Kuschelmatratze braucht er sein Plätzchen neben mir. Bin ich mal nicht da passiert es oft dass er raus in den Garten geht und sich in der Hundehütte verkrümelt. Riecht oder sieht er mich kommt er angesprungen.

Es ist nicht einfach den anderen Hunden die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken wie ihm da er sich nicht abdrängen lässt. Dennoch muss ich immer wieder versuchen Zeit für Lilli, unsere Dogge, zu finden.

Ein ziemlicher Spagat zwischen ignorieren und zur rechten Zeit da sein den ich da gerade hinlegen muss.

Bilder der Woche

Ich habe einen Bildermix der letzten Wochen.

Farbenmix

Schafe

Bunter Farbenmix auf einer Schafweide in der Umgebung.

Gegenverkehr

große Wolke am Himmel

Am Ende der Straße türmt sich was auf.

Gänse

Gänse im Rheiderland

Die Gänse im Rheiderland werden nun langsam weniger.

Nelson

Nelson - Seniorhund

Nelson beim Nachmittagsschlaf auf der Terrasse.

Lillie spielt

Lillie und die Schubkarre

Lilie mit ihrem Lieblingsspielzeug. Im Hintergrund die Groupies vom Nachbarn.

Dreamteam

Dreamteam

Melo und Chico, das Dreamteam. Ständig am spielen.

Zweifarbig

zweifarbige Blüte

Zweifarbige Blüte – oder ausgewaschen? Keine Ahnung.

Das waren sie, die Bilder der letzten Zeit.

Ich hoffe dass ich nun wieder regelmäßiger Zeit finde.

Habt ne tolle Woche 🙂

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

4 thoughts to “Leven achter´d Diek – No. 24”

  1. Wink, Ostfriesland lebt noch …
    Wetter ist hier im Süden auch grauslig. Viele Schneeschauer, Graupel und Regen. Ab und zu linst die Sonne durch. Wahrscheinlich um kurz zu sehen, was ihre Wettervettern denn da wieder angestellt haben.
    Boah, die zwei Kleinen sind aber mutig, sich dem herannahendem Wolkenberg zu stellen.
    Ein gewaltiges Foto, superschöne Aufnahme. Und zum Nelson leg ich mich gleich dazu, das sieht richtig knuddelig aus.
    Liebe Grüße aus Bayern

  2. Ja, Zeit ist immer der wunde Punkt. Ist bei mir nicht anders. Früher war ich ja immer gegen Klonen – inzwischen denke ich ganz anders drüber… ^_^
    Das Wetter ist echt komisch… Man könnte fast meinen, es hat kein Fernseher oder Internet…
    Das Gegenverkehr-Foto ist stark – hat was Explosiv-artiges, etwas stilles Dramatisches.

  3. Schöne Bilder! Ihr habt wirklich hübsche Hunde, muss ich zugeben. Und eine tolle Umgebung, in der ihr lebt. Richtig viel Natur. Da können die Tiere sich ja nur wohlfühlen 🙂 Ist der Hund denn erst seit kurzer Zeit so anhänglich oder schon etwas länger? Veränderungen im Verhalten deuten ja häufig auf Krankheiten o.ä. hin..

  4. Ja das Meer und die Ostfriesen mit ihrem für mich coolen Dialekt und ihrer offenen art sind immer ein Besuch wert.
    Manche Leute fahren immer so weit weg in den Urlaub ohne drüber nachzudenken was wir auch für schöne Plätze haben in unserem schönen Land.
    LG Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg