Leven achter´d Diek – No. 33

Blick von der Terrasse / Sonnenaufgang bei Nebel
Blick von der Terrasse / Sonnenaufgang bei Nebel

Wieder mal einen Einblick in das Leben hinter dem Deich. Heute ist ein stürmischer Tag, aber nicht dramatisch. Dennoch würde ich nicht auf dem Deich stehen wollen, 100km/h sind doch recht heftig.

Die Vorweihnachtszeit vor der Vorweihnachtszeit hat begonnen. Adventskalender ist besorgt, was diesmal gar nicht so einfach war. Es sollte ein historischer / nostalgischer Kalender sein.

Es gibt herrliche Nachdrucke aus den Fünfziger Jahren, es gibt getragene Motive und eher kindlich-weihnachtliche Motive. Welcher es geworden ist und welche in der engsten Auswahl standen zeige ich euch in einem Extra-Beitrag. Wer noch keinen hat, bei Amazon gibt es auch den einen oder anderen schönen Advents-Kalender, meiner ist allerdings woanders her.

Legt ihr besonderes Augenmerk auf den Adventskalender oder ist euch das eher egal?

Ab nächster Woche geht es dann los mit der Weihnachtsbäckerei. Weiß aber noch nicht was, bin gespannt wohin mich mein Kochbuch führt.

Bilder der Woche

Eines der schönsten Bilder ist sicherlich das mit dem Igel. Das Bild wurde mit einer neuen Kamera aufgenommen. Ich muss aber erst noch lernen mit ihr umzugehen. Das ist zwar nicht meine, kann diese Olympus aber mitnutzen. Ansonsten habe ich eine kleinere Olympus, die mir im Grunde reicht.

Igel im Garten

Igel

Ich glaube dem Igel haben noch eine Weile die Ohren geklingelt. Die kleinen Hunde haben ordentlich gebellt. Die Hunde erstmal eingesperrt. Schon stapste er los. Er wurde von uns außerhalb des Zaunes gebracht, denn den Ausgang findet er vielleicht nicht mehr von alleine. Außerhalb hat er eine kleine Wildnis mit einem Apfelbaum der nicht abgeerntet wird. 

Alaaf und Hellau

Konfetto

Ich kann es nicht verstehen dieses Alaafgetue. Das ist für mich sowas von künstlich wie Colagummibären. Mein Konfetto zum närrischen Treiben – eigentlich schon ein halber zuviel.

Wo gehts lang?

Kompanten

Ab und zu bestelle ich direkt in China. So sammelten sich dann auch ein paar Kompanten an, ich glaube jeder so ein Euro. Wollte mal sehen ob die was taugen. Wer kann mir nun sagen wo Norden ist? 

Mein direkter Nachbar

Schaf

Schaue ich aus meinem Bürofenster so sehe ich 3 Schafe. Komme ich dann raus, kommen sie angelaufen, zumindest eines davon. Der liebt übrigens Äpfel und den bekommt er auch von mir.  

Spiellaune

Hunde - Spiellaune

Unsere zwei kleinsten aus dem Rudel – wie immer zum spielen aufgelegt.  

Tintling

Tintling

Ein Tintling im Garten. So klein war der gar nicht, etwa 25cm groß.  

Meins

Schubkarre - Dogge

Schubkarre vom Doggenmädel. Das ist ihr Spielzeug! 

So, es gäbe noch einiges mehr an Bildern, aber es gibt ja auch bald wieder einen Einblick hinter den Deich.

Zum Abschluß noch ein kleines Video. Eine Frau aus der Umgebung bastelt zu Märchen, Sagen und Legenden aus der Umgebung gerne mal ein Filmchen. Natürlich hat das nicht die Qualität toller Zeichentrickfilme, aber ich finde das ist schon recht gut gelungen.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

3 Gedanken zu „Leven achter´d Diek – No. 33

  1. Ich weiß wo Norden ist: da wo du wohnst von uns aus gesehen. Naja fast – eine Winzigkeit Westen ist auch dabei.
    Das Märchen ist toll gelungen. Ich würde schon mal gar nichts zusammenbekommen, so filmtechnisch betrachtet.
    Liebe Grüße aus dem — Süden —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg