Irrtum: Der Wikingerhelm hat Hörner

der irrtümliche Wikingerhelm
der irrtümliche Wikingerhelm

Viele kennen den Wikingerhelm. Neben dem Drachenboot ist der Helm mit den zwei Hörnern das Symbol der Wikinger. Die Sache hat nur einen Haken, den Wikingerhelm mit zwei Hörner kannten die Wikinger gar nicht.

Den Helm mit den zwei Hörnern den Wikingern zuzuschreiben ist eine Erfindung Ende des 19ten Jahrhunderts. Im Ring der Nibelungen, von Richard Wagner, sollten die nordischen Helden und Walküren martialischer und kriegerischer aussehen. Kurzerhand verpasste man diesen einen Hörnerhelm.

Ein Requisiteur und Bühnenausstatter trägt somit die Schuld dass heute fast alle annehmen dass die Wikinger Helme mit Hörnern trugen.

Trugen Wikinger überhaupt Helme?

Die Wikinger trugen durchaus Helme, den sogenannten Brillenhelm, auch Vendelhelm oder Kammhelm genannt. Auch einfache Helme mit einem Nasal der vor Schwertschlägen schützen sollte wurden genutzt.  Er hat Ähnlichkeit mit den bekannten Römerhelmen und fällt unter die Spangenhelme.

Es gibt recht wenig Funde über Wikingerhelme, schon gar nicht einen Hörnerhelm. Der berühmteste Fund ist der Helm von Gjermundbu. 

Helme aus Stoff oder Leder waren nicht unüblich. Wer einer Horde wilder Wikinger gegenübersteht weiß dass diese ganz sicher keine Hörner brauchen um furchterregend zu wirken.

Wer trug Hörnerhelme?

Hörnerhelme gab es tatsächlich. Vornehmlich wurden diese in zwei Kulturen getragen. Einmal waren es die Kelten zu rituellen Zwecken. Zum anderen war es das Seevolk der Schardana, zuletzt in ägyptischen Schriften um 1100 vor Christus erwähnt. Das Volk der Schardana ist dem Mittelmeerraum zuzuordnen.

Es scheint also tatsächlich ein kriegerisches Volk mit Hörnerhelmen gegeben zu haben. Ob diese Helme sich im Kampf bewährt haben? Wohl eher nicht. Denn ein Schlag auf den Kopf würde den Schlag nicht zur Seite hin ablenken, sondern genau in die Mitte führen.

Zudem kann man sich mit den Hörnern leicht verheddern und bietet ein größeres Ziel. Hörnerhelme sind schlichtweg eine Fehlkonstruktion wenn es um den erfolgreichen Kampf geht.

Zusammenfassend:

  • Wikinger trugen keine Hörnerhelme
  • Die Hörnerhelme wurden den Wikingern durch den Ring der Nibelungen angedichtet
  • Die Kelten nutzen Hörnerhelme zu rituellen Zwecken
  • Das Seefahrervolk Schardana aus dem Mittelmeerraum nutzte Hörnerhelme

Gibt es eine Möglichkeit diesen Irrtum auszurotten? Nein, da sehe ich keine Möglichkeit. Spätestens zur Karnevalszeit* wird man wieder unzählige Kinder und Erwachsene mit Hörnerhelmen herum laufen sehen. Zudem wird man Wicki und die starken Männer nicht umzeichnen (Bastelanleitung für Kinder: Bastle einen Wikingerhelm).

Im Grunde ist das auch nicht schlimm. Nur wissen sollte man es dass hier ein Irrtum vorliegt.

Ob ein Irrtum in der Vorhersage der Wikinger des Weltuntergangs vorliegt? Sieht man dieses Jahr an, könnte man meinen der Weltuntergang hat begonnen.

(*=Affiliatelink)

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg