Krähenpost No. 6

Krähenpost - heute gratis
Krähenpost – heute gratis

Hier flattert sie rein, die Nummer 6 der Krähenpost.

Wieder ein Sammelsurium aus interessanten Links und verrückten Videos. Im Internet wimmelt es vor kreativen Ideen und schrägen Inhalten. Damit ihr euch nicht darin verliert mache ich es für euch. 😉

Tipp: Wenn ich euch ein Video vorstelle lohnt es sich oft auch noch auf dem Kanal nachzusehen was es sonst noch gibt.

Poesiebriefkasten

Den Poesiebriefkasten gibt es seit 16. September 2013. Jeder kann sein Gedicht dort hin schicken. Die Gedichte finden dann den Weg in Lesungen. Ein Projekt das lohnt sich näher anzuschauen. Vielleicht gibt es im Laufe der Zeit mehr und mehr Briefkästen dieser Art.

Eine gute Idee wie ich finde.

Ehrlichkeit

Ich bin Ehrlich, so zumindest ein Ergebnis einer Befragung im Internet. Diesen und ähnlichen Schwachsinn findet man zuhauf im Internet.

Ein paar Fragen in ungefähr einer Minute beantworten und schon weiß man wer man ist. Wieso sich noch Gedanken machen wenn es ein Tool kann. Netter Kurzweil, mehr nicht. Spaß macht es, aber man sollte es nicht ernst nehmen. Wer das tut kann sich gleich auf die Tageshoroskope in der Bildzeitung verlassen.

Im Grunde bin ich ehrlich, genauso viel wie viele andere auch, sprich: Auch ich lüge, so zumindest die Studien.

Die GEZ – Zwangsgebühr für Pensionen

Die GEZ erhebt Zwangsgebühren von jedem Haushalt. Diese Gebühren fließen mitunter in die öffentlich-rechtlichen Sender. Das deutsche öffentlich-rechtliche Fernsehen hat ein Budget zur Verfügung das deutlich größer als das von Hollywood ist. Nur 7% von dem Etat gehen in die Produktion von Filmen, 60% gehen in Pensionen.

Und da soll nochmal einer behaupten man braucht das Geld um gutes Fernsehen zu machen. Man braucht das Geld um Pensionen zu zahlen. Die GEZ wird es schon richten. Wir zahlen also nicht nur für Berichterstattung, Zoo- und Kochsendungen. Der größte Teil dient für den Ruhestand. Um den Ruhestand weiter zu sichern wird geplant Programme wie ZDF-Kultur abzuschaffen.

Dass davon nicht viele begeistert sind ist klar. Es gibt inzwischen eine Bewegung die Lücken im Staatsvertrag sucht und diese gefunden hat. Damit will man die Zahlung der Zwangsgebühr umgehen.

Nachäffen

Das gehört wohl zu den unangenehmsten Situationen und Erfahrungen im Leben wenn man nachgeäfft wird. Hier machen es gleich eine ganze Menge Leute.

 

Von einander lernen

Man kann viel voneinander lernen. Doch manchmal ist es sehr wichtig sich nicht beirren zu lassen.

 

Papierflieger

Die Piloten streiken? Kein Problem, hier gibt es Flieger am laufenden Band.

 

Lobbyismus für Dummies

Wer dieses beherrscht wird im Geld schwimmen. Schließlich müssen die Steuergelder verteilt werden. Nur nicht an die echt Bedürftigen.

Schönheit muss leiden

Schönheit muss leiden sagt ein altes Sprichwort. Ob sich der Leidensweg immer lohnt? Hier will unbedingt ein Mädchen in eine enge Jeans um knackig auszusehen.

Nochmal Schönheit

Es gibt ja eine Menge Produkttests und Reviews. Diese hier macht es auf sehr originelle Weise. Hier lohnt auch ein Blick in die anderen Videos aus ihrem Kanal. Eine schräge Type die man irgendwie lieb haben muss.

 

Ist das noch Tanz?

Ich bin ja nicht der große Tänzer. Der Hochzeitswalzer war der letzte Tanz und der war ziemlich teuer. Das hier ist mehr als Tanz, das ist Körperbeherrschung in Reinkultur.

 

Die Quickies

Hier eine kleine Galerie wie man aus Alltagsgegenständen kreative Möbel bauen kann

Früher gabs sowas wie Menschenschau in den Wanderzirkussen, vor allem in den USA. Hier ein paar Fotos aus diesen Shows.

Eine relativ neue Suchmaschine aus deutschen Landen. Sie hat sich auf News und Nachrichten spezialisiert, liefert qualitativ hochwertige Ergebnisse und das schneller als Google.

Strohballen den Deich hochrollen. Die Ostfriesen haben Spaß daran.

Kürbis mit über einer Tonne Gewicht – Mahlzeit

Einmal mit Fachleuten – Werbung die nicht ganz so passt. Da hat jemand geschlafen.

Ende, The End, Fin

Das war es wieder meine lieben Leser der Krähenpost. Wenn es gefallen hat freue ich mich über einen Kommentar, wenn nicht freue ich mich auch. Kritik ist immer wichtig.

Noch mein Ratschlag mit auf den Weg: Glaubt keiner Krähe die rot ist.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

8 Gedanken zu „Krähenpost No. 6

  1. Guter Mix, habe den Test gemacht (willst du e h r l i c h das Ergebnis wissen *gg*) .
    Suchmaschine ist als Favorit gespeichert, man braucht ja gute Alternativen zu g….e
    Und die Videos sind klasse. Muss mir doch mal Butter besorgen, meine Jeans werden auch immer enger …
    Liebe Grüße aus dem ca. fünf Grad kalten Bayern

  2. Noch eine Frage in die Runde. Nennt man unter Wasser stehende Ackerböden jetzt gesättigte Lösungen oder sind das dann Emulsionen?

  3. Zur GEZ fällt mir auch nichts mehr ein 🙁 Eigentlich zahlt man dabei für Sender, die man eh nicht oder nur ganz selten schaut. Bezahlen muss man aber trotzdem. Von einer Bewegung habe ich leider noch nichts gehört, kannst Du dazu einen Link posten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg