Orkan Burglind

Der Orkan Burglind ist am 3.1.2018 über Deutschland hinweg gefegt.

Dabei war es in der Mitte und im Süden Deutschlands wohl am heftigsten. Das Orkantief fegte in Ostfriesland ab Mittag über Küste und Land. Sturmböen bis 120 km/h wurden vorher gesagt. In der Mitte und im Süden Deutschlands waren Böen bis 140 km/h vorher gesagt.

Im Video von Tim von Lindenau (siehe auch Buch über sein Waldexperiment) sieht man wie eine Fähre kämpft. Der Fährverkehr wurde übrigens im Laufe des Tages eingestellt.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

4 thoughts to “Orkan Burglind”

  1. Ja das war wirklich heftig. Habe auch einige Überschwemmungen live sehen können. War nicht so schön das Ganze. Obendrein hat dich der Wind fast weggeweht…

  2. Ooohjaa! Das hat heftig geblasen hier in Bayern. Echt krass und dann der Regen dazu.
    Aber wir selber sind noch glimpflich davongekommen. Man kann nur denen die dann auch noch mit Hochwasser zu kämpfen haben. viel Glück und gute Nerven wünschen – und gute Versicherungen …
    LG aus Bayern

  3. Hallo,

    ich komme aus NRW aus dem Ruhrgebiet. Das war schon heftig hier aber ich denke auf dem Land war es noch viel schlimmer. Bei uns ist glücklicherweise nichts passiert. Keine umgestürzten Bäume und auch keine größeren Sachbeschädigungen.
    Alle die es nicht s glimpflich davon gekommen sind wünsche ich, dass sie es erstattet bekommen.
    LG Martin

  4. Der Wahnsinn. Wir haben diese Woche erst einen angeknickten Baum fällen lassen können, weil die Baumfäller hier in NRW alle komplett überlastet waren. Brauch ich nicht nochmal.
    LG
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg