Shockwave Flash has crashed – simple solution – einfache Lösung

Plug-ins

Mit dem Thema Shockwave habe ich mich schon mehrfach beschäftigt (Shockwave Flash – Plugin ist abgestürzt und Shockwave flash abgestürzt – Problem beheben) da es mich immer wieder mal verzweifeln lässt.

Mit den bisher vorgestellten Lösungen hatte ich lange Ruhe vor der Meldung „Shockwave Flash has crashed“. Doch funktioniert sie nicht bei jedem.

Diese Meldung erscheint in meinem Chrome Browser oben in einer gelben Leiste. Da kann man dann wählen ob man das Plugin anhalten möchte. Lädt man die Seite neu, ist die Meldung meistens weg um möglicherweise in ein paar Minuten wieder zu erscheinen. Die Seiten hängen sich auf, laden nicht, man kann nicht scrollen oder Inhalte wie Videos werden nicht angezeigt.

Ich bin viel mit Google Chrome im Internet unterwegs und habe dieses Problem hin und wieder.

Shockwave Flash – Plugin ist abgestürzt

Screenshot Flyout der Adobe Seite

Das folgende Plug-In ist abgestürzt: Shockwave Flash

Eine nervige Meldung, zumal man damit völlig alleine gelassen wird. Es gibt weder Link noch Hilfe zu dieser Meldung. Scheinbar meinen die Entwickler solcher Meldungen, jeder ist ein Programmierer und kann im Handumdrehen in den Tiefen von Browser und Betriebssystem ein paar Parameter hinbiegen.

Was ist ein Shockwave Flash

Die meisten wissen gar nicht was Shockwave Flash bedeutet. Hat das was mit Drogen zu tun? Ist das ein Virus? Hat der Hund an den Computer gepinkelt? Es kann alles sein oder nichts. Und ich muß zugeben, bei meiner Recherche bin ich nur teilweise schlau geworden.

Shockwave Flash soll eigentlich eine falsche Bezeichnung sein, die Puristen sagen lieber Flash. Das Plugin wird von Adobe bereit gestellt. Wer mehr mit Adobe zu tun hat weiß dass nicht immer alles optimal läuft.

Shockwave Flash wird gerne mit Shockwave Player verwechselt. Während der eine ein Player ist, ist das andere ein Plugin.

Shockwave Flash ist normalerweise in den Browsern integriert und es muß in aller Regel nicht extra herunter geladen und installiert werden.

Die Funktion von Shockwave Flash

Es gibt eine riesige und ständig wachsende Anzahl an Formaten. Diese wollen vom Nutzer im Internet betrachtet werden. Dieses ermöglichen sogenannte Plugins. Wer einen Browser schon mal neu installiert hat, ist vielleicht solchen Meldungen alá „dieses oder jenes Plugin fehlt um den Inhalt anzuzeigen“ schon begegnet. Unter anderem gibt es Shockwave Dateien (.swf – shock wave files). Diese Spezies ist sogar recht häufig anzutreffen. Fast jeder Banner- und Bilderscroller beinhaltet swf-Dateien. Daher wird es auch ständig Fehlermeldungen geben, wenn Shockwave flash nicht richtig arbeitet oder nicht installiert ist.

Shockwave ist als nichts anderes als eine Software die dafür sorgt, dass bestimmte Dateien angezeigt werden können. Shockwave Flash gehört zu den Standards wie PDF.

Shockwave stürzt ab – was tun?

Mit obigen Wissen sind wir kaum einen Schritt weiter. Wir wissen lediglich dass es sich um notwendige Software handelt. Wir wissen immer noch nicht, wie wir dieses Plugin zum laufen oder schweigen bringen.

Deinstallieren und Neuinstallieren ist oft die Empfehlung. Leider läßt sich shockwave oft nicht richtig deinstallieren. Es gehört zu dieser Art Software wo ich gerne zu Spezialwerkzeugen greife um es zu deinstallieren. Doch ich mache das ungern. Browser wechseln, Browser neu installieren gehört zur weiteren Empfehlungsliste. Dieser Aufwand ist dann doch recht hoch.

Einfache Lösung

In einem Forum habe ich eine verblüffend einfache Lösung gefunden. Einfach auf diese Seite gehen, mit Rechtsklick auf der Maus unter dem sich öffnenden Flyout auf Einstellungen klicken. Ein kleines Fenster öffnet sich. Ist dort ein Haken bei „Software beschleunigen“, dann diesen Haken entfernen. Schon verschwindet in aller Regel die Meldung. Wer diesen Haken reingemacht hat oder was „Hardware beschleunigen“ genau bedeutet, das muß der Interessierte selbst herausfinden. Große Bedeutung hat diese beschleunigte Hardware wenn viel Live-TV angesehen wird.

Vielleicht findet sich ja der eine oder andere Kommentator ein, der obiges genauer oder richtiger erklären kann. Bitte aber in guter alter Einsteinmanier, also in 3 Sätzen. Er sagte, wenn ich meine Theorien nicht in 3 verständlichen Sätzen erklären kann, dann taugt die Theorie nichts. Da es sich hier um Adobe handelt stehe ich gerne 5 Sätze zu.