Anonym im Internet – Suchmaschine Startpage

Startpage - Suchmaschine

Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden über die Abhör- und Spionageprogramme Prism und Tempora fragen sich viele Nutzer wie man sich halbwegs anonym durch das Internet bewegen kann.

Diese Abhöraktionen und Spionageangriffe betreffen nicht nur das Internet. Handy oder Telefon sind ebenfalls davon betroffen, sozusagen alles was mit Kommunikation zu tun hat. Generell steht für die Organisationen NSA und GCHQ jeder unter Terrorverdacht. Auch wenn behauptet wird, man bewege sich im Rahmen der Gesetze, so ist das eine Lüge. Keiner dieser Geheimdienste bewegt sich im Rahmen der Gesetze. Es gelten die Gesetze die von diesen Organisationen selbst erstellt werden.

Bei der ganzen Sache geht es auch nicht um Sicherheit um uns unsere Freiheit zu gewähren, denn auf Schritt und Tritt beobachtet zu werden hat mir Freiheit nichts mehr zu tun.

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin

weiterlesenAnonym im Internet – Suchmaschine Startpage

Hurra!

Es ist fast wie Vater werden, diese Seite hat Pagerank 1 erreicht.

Zwar spielt der Pagerank bei Google heute nicht mehr die Rolle, die es schon mal gespielt hat, aber es ist trotzdem noch ein Aushängeschild.
Für diejenigen, die jetzt sich am Kopf kratzen und fragen, was ist das „pagerank“, dem sei gleich noch ein SEO hinterher geworfen.

SEO ist die Königsdisziplin, in der sich fast alle Seitenbetreiber versuchen. SEO ist eine eigene Wissenschaft für sich und heißt „Search Engine Optimization“. Nächte schlägt man sich um die Ohren, unzählige Artikel liest man, Geheimtipp reiht sich an Geheimtipp. Das Internet ist voller Foren und Blogs, die sich um SEO kümmern und entnervte SEOisten auffängt, tröstet und versucht zu therapieren.

Die Optimierung der Seite für die Suchmaschinen ist tatsächlich ein großes Stück Arbeit. Diese Optimierung nimmt man vor, um bei den Suchmaschinen eine gute Platzierung zu erhalten. Diese ist dann von besonderer Bedeutung, wenn man Werbung anbieten möchte. Aber nicht nur dann, es ist der Stolz eines Webseitenbetreibers, seine Seite weit vorne zu sehen.

Mit Pagerank 1 ist man noch nicht weit vorne, da geht noch ein ganzes Stück.
Doch man muß auch Realist bleiben. Mit diesem Blog, der kein spezielles Thema hat und z.B. auch keine wöchentliche Kolumne (noch nicht), wird man nicht ganz oben mitspielen. Ganz oben heißt Pagerank 9 von 10. Pagerank 10 hat nur eine Seite, und das ist Google selbst.

Aber ich weiß, dass sich mancher Leser amüsiert, wenn er auf die Seite gelangt. Damit freue ich mich und überlege weiter, wie man noch ein Lächeln in ein Gesicht zaubern kann.

Suchen, ohne die IP weiter zu geben

Die einstige Kultsuchmaschine Google, damals smart, schlicht und sympathisch, ist vielen inzwischen nicht mehr geheuer.
Von der Datenkrake ist die Rede. Verdächtig macht sich der, der Google nicht benutzt, so war schon zu hören. So jemand muß etwas zu verbergen haben.

Es gibt viele Suchmaschinen, mehr oder weniger gut, meist weniger.
Es gibt Cuil, von einem Googleaussteiger; Bing, Yahoo, um nur einige zu nennen.
Mein Favorit, da er keine IP-Adressen speichert ist ixquick.
Ixquick schützt die Privatsphäre und wurde dafür sogar mit dem europäschischen Datenschutzgütesiegel ausgezeichnet.
Ixquick ist inzwischen die leistungsstärkste Suchmaschine und hat einige Features, was die Qualität der Suchergebnisse anbelangt.