Krähenpost No. 10

Krähenpost - heute gratis
Krähenpost – heute gratis

Man könnte diese Ausgabe der Krähenpost auch als Weihnachtsausgabe bezeichnen.

Weihnachten an sich ist ein Fake. Die Geburt Jesu fand zwischen Frühjahr und Herbst statt und nicht im Dezember. Die Hirten die laut Überlieferung anwesend waren, waren nun mal nicht im Winter unterwegs. Der Geburtstag fällt auch nicht zufällig auf den 24. Dezember.

Die Glaubensverwaltung mit dem Geschäftsführer Papst Hippolytos ging mit dem Fest auf Konfrontationskurs zu den heidnischen Festen der Wintersonnwende. Ausserdem würde ein Geburtsfest im Frühjahr und Ostern (Tod und Auferstehung) zu nahe beieinander liegen. Also denkt dran, das Schenkefest Weihnachten ist ein fiktiver Termin der weit entfernt vom tatsächlichen Geburtstag ist.

weiterlesenKrähenpost No. 10

Deichjournal 50 /2014

backen
Weihnachtsplätzchen backen

Der geneigte Leser wird bemerkt haben dass die Nummer 49 des Deichjournal ausgefallen ist. Das ist dem Jahresendstress geschuldet. Neben ein paar mehr Tätigkeiten kommt das Plätzchen backen hinzu. Und manchmal sitzt man wie die Maus vor der Schlange und verfällt ins Nichtstun und hat dabei trotzdem Stress.

Dazu gibt es zur Zeit eine große Informationsdichte in einigen Bereichen die mich interessieren und für künftige Projekte wichtig sind. Doch einige Projekte liegen ganz nah und verlangen sofortige Umsetzung. So zum Beispiel die Planung für ein paar Tage Urlaub im familiären Kreis.

Da ich fliege bin ich potentieller Terrorist und darf nur bedingt Sachen mitnehmen. So muss zum Beispiel der Sprengstoffgürtel zu Hause bleiben. Aber auch bei meinen Liquids für die E-Zigarette muss ich aufpassen. Aber das allerschlimmste, an den Hin- und Rückflugtagen muss ich extrem früh aufstehen. Aber ich freue ich riesig.

weiterlesenDeichjournal 50 /2014

Adventszeit – weihnachtliche Onlinespiele

Santa-Ride-2
PC Game Santa-Ride-2

Nach spenden und backen ist Zeit für etwas Erholung. Die Adventszeit ist schließlich eine der stressigsten Zeiten im Jahr.

Ich bin eigentlich kein großer Freund von Onlinegames. Ab und an mal ein kurzweiliges Spiel wie Tetris, Breakout oder Moorhuhn schießen.

In der Adventszeit spiele ich dann etwas öfter und vor allem winterliche und weihnachtliche Online Games. Ich liebe die einlullend, kitschige Hintergrundmusik und verfalle häufig in ein Halbkoma, genau die richtige Voraussetzung um die Spiele erfolgreich zu meistern und um Weihnachten zu überstehen.

Weihnachten ist ein Fest der Freude. Leider wird dabei zu wenig gelacht.
Jean-Paul Sartre (1905-80)

weiterlesenAdventszeit – weihnachtliche Onlinespiele

Adventszeit – von Weihnachtsstimmung und Weihnachtsbäckerei

Flug zu den Sternen
Flug zu den Sternen

Alle Jahre wieder kommt Weihnachten. Es ist noch nie ausgefallen.

Alle Jahre wieder bekomme ich Heißhunger auf Weihnachtsplätzchen. Das ist auch noch nie ausgefallen.

Alle Jahre wieder gebe ich diesem Heißhunger nach und die anschließende Jammerei über die Figur ist ebenfalls noch nie ausgefallen. So ungefähr könnte man Weihnachten zusammen fassen.

weiterlesenAdventszeit – von Weihnachtsstimmung und Weihnachtsbäckerei

Bloggerwichteln – wichteln 2.0

Weihnachtsbaum Schmuck
Auf gehts zum Bloggerwichteln

Wichteln kennen ja einige. Besonders zur Weihnachtszeit ein Zeitvertreib mit mehr oder weniger gelungenen Überraschungen. Je genauer die Regeln des wichtelns festgelegt sind desto angenehmer ist es für alle Beteiligten.

Es gibt die ursprüngliche Regel und davon abgewandelte Regeln. Wichteln ist ein aus Skandinavien stammender Brauch. Wichtel sind dort als Sagengestalt bekannt die Gutes tun. Zum wichteln braucht es eine größere Gruppe.

weiterlesenBloggerwichteln – wichteln 2.0

Gibt es weiße Weihnachten?

Winterlandschaft im Bunderhammrich

Jedes Jahr die gleiche bange Frage um die Schneelage zu Weihnachten. Gibt es weiße Weihnachten? Wie wird das Winterwetter? Ein Spiel zwischen Hoffen und Bangen, ein vorzüglicher Turnierplatz für Optimisten und Pessimisten.

Rauß aus dem Novemberwetter

Das Novemberwetter ist für viele eine triste Zeit. Die Tage werden deutlich kürzer und kühler. Die Farbe Braun hat das Grün auf den Feldern abgelöst. Die letzten Gartenarbeiten sind gemacht. Auch die Anzahl der Trauertage im November spricht eine eigene Sprache. Die Natur zieht sich in weiten Teilen offensichtlich zurück. Tiere denken an den Winterschlaf. Diese Zeit hat für viele nichts anziehendes.

Dieses Jahr waren weite Teile des Novembers wesentlich besser als der Oktober, zumindest hier. Selbst heute wolkenfreier Himmel und 6 Grad.

Dennoch, der November ist ein Nebelmonat, das liegt an der feuchten Luft. Je kälter es wird, desto trockener wird es und der Nebel verschwindet. Nebeltage haben etwas ganz besonderes, einen stillen Reiz der zum Innehalten einlädt. Doch zuviel davon drückt auf das Gemüt. Das ist keine Sache von ein paar sensiblen Gemütsmenschen, sondern ist auf den Vitamin D Mangel zurück zu führen. Vitamin D bildet sich bei Sonnenlicht im Körper.

Da ist eine Sehnsucht nach Veränderung nachvollziehbar. Eine Schneedecke die die Luft reinigt und die Landschaft in friedvolles weiß kleidet.

weiterlesenGibt es weiße Weihnachten?

Advent – traditionelles zur Adventszeit

Weihnachtsmann mit Spielzeug

Die Adventszeit ist eine der dichtesten Zeiten im Jahresablauf. Viele dunkle Tage, die ihren Wendepunkt in der Wintersonnenwende erfahren, laden ein es sich zuhause gemütlich zu machen. Advent leitet sich aus dem lateinischen adventus / kommen ab. Damit ist die Ankunft, die Geburt von Jesus von Nazaret gemeint. Die Zeit ist durchwirkt von Traditionen, Riten und festen Abläufen.

Die Adventszeit unterlag mehreren Schwankungen. Es gab Zeiten, da begann die Adventszeit am 11ten November und endete am 6ten Januar. Der Karnevalsbeginn am 11ten November ist ein Relikt aus dieser Zeit. An diesem Tag sollten die letzten verderblichen Fleischvorräte verzehrt werden bevor man sich in die 40-tägige Fastenzeit, die bis Heilig drei Könige andauerte, begab. Die Karnevalsvereine halten sich an diese Zeit und werden erst ab Heilig Drei Könige aktiv.

Bis auf die Ausnahme weniger Glaubensgemeinschaften besteht die Adventszeit aus vier Adventssonntagen. Der erste Adventssonntag fällt auf den vierten Sonntag vor dem ersten Weihnachtsfeiertag. Klingt kompliziert, ist aber einfach. Ein Blick auf den Kalender bringt Klarheit. Ist der 24. Dezember ein Sonntag, dann werden vier Sonntage zurück gezählt, incl. dem 24. Dezember.

Fällt der 24. Dezember auf Montag bis Samstag, wird der Sonntag vor Weihnachten genommen und wieder zurück gezählt. So kann es nie passieren, dass der 4te Advent nach dem 24. Dezember stattfindet. Sehr wohl kann es sein, dass der erste Adventssonntag im November stattfindet. Im Jahr 2012 ist der erste Advent der 2. Dezember. Die vier Adventssonntage markieren jeweils ein bestimmtes Thema im Kirchenablauf. Mit dem ersten Advent beginnt das katholische wie das evangelische Kirchenjahr.

Traditionen

Die Adventszeit ist begleitet von vielerlei Traditionen und Gepflogenheiten. Die wiederum leiten sich aus verschiedenen Einflüssen ab. Im folgenden habe ich einige zusammen getragen. Diese Traditionen sind regional unterschiedlich ausgeprägt. Im Grunde wollte ich nur was über den Adventskalender schreiben, mein unverzichtbares Teil zu Advent. Es ist viel, viel mehr geworden.
(sämtliche Bilder mit freundlicher Genehmigung von Source-Werbeartikel)

weiterlesenAdvent – traditionelles zur Adventszeit

Besuchsstatistik zu Silvester

Wie schon zu Weihnachten gibt es auch zu Silvester eine Besuchsstatistik. Bei der Weihnachtsstatistik konnte man gut ablesen, wann ungefähr Bescherung gefeiert wird. Ebenso sollte es zu Silvester möglich sein, wie das Feierverhalten ist. Dabei handelt es sich nicht um diese Seite, sondern um eine andere Seite von mir, die auch Ausmalbilder für verschiedene Anlässe … weiterlesen