Babbeln mit Babbel

Babbeln hat jeder schon mal gehört. Es bedeutet soviel wie „reden – viel sprechen“ und ist vorwiegend im hessischen und badischen Sprachraum anzutreffen. Jetzt, in Ostfriesland, bin ich auf einmal mit einer anderen Sprache im Nachbarland konfrontiert. Die Niederlande sind gerade mal 3 km entfernt.

Was liegt näher, sich dieser Sprache anzunähern? Bisher habe ich ein Anfängerbuch gekauft und einen VHS Kurs belegt. Beides hat Vor- und Nachteile. Bei einem Buch ist es die Selbstmotivation und beim VHS Kurs ist es die Disziplin sich 1-2x die Woche in eine Schulklasse zu setzen, die Hürden setzen können. Beides kostet je 40e aufwärts. Beim Buch ist man in der Zeit flexibel, mit der VHS hat man eine Gemeinschaft.

Ideal wäre ein Kurs, der flexibles Lernen mit einer Community verbindet und man selbst das Lerntempo bestimmen kann ohne den Anschluß an eine Gruppe zu verlieren. Wenn dann auch noch die Möglichkeit geboten wird beim Sprachkurs zu sparen, sollte man nicht lange überlegen.

Das Konzept von Babbel.com verbindet diese Bedürfnisse durch den Einsatz moderner Techniken und den effektivsten Methoden der Fremdsprachendidaktik während Sie im Mittelpunkt stehen und Lerntempo wie Schwierigkeit selbst bestimmen. In der Babbel-Community lassen sich schnell Mitlerner für den Austausch finden. Und das nicht nur am heimischen PC sondern auch mobil mit ipad und iphone. So werden Wartezeiten zu sinnvoll genutzten Zeiten.

Mit Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Schwedisch, Italienisch, Polnisch, Indonesisch und Niederländisch hat dieses Portal beliebte und wichtige Sprachen im Angebot.

Hinter Babbel stehen über 30 Didaktiker, Sprachlehrer und Softwareentwickler. Diese gewährleisten optimalen und spielerischen Lernerfolg. Ein Wiederholmanager sorgt dafür, dass die Schwachstellen ausgemerzt werden. Babbel.com eignet sich für Anfänger, Auffrischer und Fortgeschrittene. Wer ein Mikrophon anschließt, kann auch seine Aussprache überprüfen lassen.

Die Anmeldung ist kostenfrei, wie auch die erste Probelektion. Auf keiner Seite oder bei keinem Klick geht man verdeckte Verträge ein. Alles ist offen kommuniziert und man kann nicht aus versehen in eine versteckte Abofalle tappen. Will man nach der Probelektion nicht mehr weitermachen, so muß man nichts kündigen, kann aber sein Profil jederzeit löschen lassen. Will man weiter machen, so entstehen kosten von 9,95€ im Monat bei monatlicher Bezahlung oder 19,95€ für ein Vierteljahrabo. Die AGB sind sehr klar geschrieben und verständlich gehalten.

Will man gleich zu Anfang ordentlich sparen, dann findest du hier Gutscheine, die du einlösen kannst.

Aufgrund meiner eigenen Erfahrung kann ich babbel.com nur empfehlen.

Veel succes met babbel.com!

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg