Die beliebteste Autofarbe

automobilDie beliebteste Autofarbe in Deutschland ist schwarz, gefolgt von silber/grau und weiß. Weltweit gesehen ist weiß, gefolgt von schwarz und silber die beliebteste Farbe an Automobilen. Rot rangiert deutschlandweit wie weltweit auf Platz 5.

Das hat seinen Grund, denn schwarz, weiß und silber sind eher als neutrale Farben anzusehen, im Gegensatz zu blau, grün oder rot. Da ein Fahrzeug oftmals wieder als Gebrauchtwagen seinen neuen Besitzer findet ist die Farbe für den Verkaufserfolg wichtig. Ein rotes Fahrzeug ist schwerer zu verkaufen als ein schwarzes oder weißes. Das trifft sicher nicht auf jede Fahrzeugklasse zu 100% zu, doch jedoch bei den meisten.

Bei Kleinwagen ist man mutiger was Farben angeht, doch der Wiederverkaufswert, alleine um die Summe die es geht, ist deutlich geringer als die Fahrzeuge der gehobenen Klasse. Da spielt dann der Einfluss der Farbe eine untergeordnete Rolle. Hier tragen zur Verkaufsentscheidung ganz andere Faktoren bei. Manches Auto muss nur günstig im Unterhalt sein, besonders sicher oder besonders geräumig. Gar manches Auto wird nur für den Winter gekauft.

Frühjahr – Anstieg der Verkaufszahlen

Im Frühjahr steigen wieder die Verkaufszahlen. Der Frühling ist für viele die Zeit sich etwas neues zu gönnen, dazu gehört auch ein Auto. Zudem muss nach einem harten Winter das eine oder andere Auto neu angeschafft werden

Seit Jahren ist in Deutschland die Neuzulassung von Kraftfahrzeugen rückäufig, dafür nimmt der Gebrauchtwagenmarkt zu. Begründen kann man das sicher auch damit dass Autos länger haltbar sind.

Meines ist jetzt auch schon 16 Jahre alt und erfüllt seinen Zweck wunderbar obwohl der Kangoo hin und wieder ne Macke zeigt. Hin und wieder denke ich aber darüber nach mir doch ein anders Fahrzeug zu kaufen.

Online oder vor Ort?

Heute werden Gebrauchtwagen sehr gerne über das Internet gesucht, zumindest um sich ein Bild von der Marktlage zu machen. Das mache ich auch und ich schaue gerne bei Mobile nach, so wie heute auch. Ich interessiere mich für einen VW-Bus, kann auch eine andere Marke sein.

Die Suchkriterien sind einfach gehalten und mit ein paar Klicks kommt man sofort zu passenden Ergebnissen. Spannend auch der Kaufberater. Mit ausgeklügelten Fragen versucht man sich einem Pool an Fahrzeugen zu nähern die zu den gewünschten Eigenschaften passen. Dabei kam ich auf den einen oder anderen Autotyp an den ich gar nicht gedacht habe.

Fazit

Gebrauchtwagen werden heute sehr gerne über das Internet gesucht. Die Suchkriterien machen das finden eines passenden Fahrzeuges zu einem Kinderspiel. Doch auch den Markt vor Ort sollte man nicht übersehen. Hier lässt sich mit einem Gespräch noch das eine oder andere zusätzlich heraus handeln.

Und wie stehe ich zur Farbe? Mir ist die Farbe im Grunde egal, allerdings bin ich von Gold und braun wenig begeistert.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

9 thoughts to “Die beliebteste Autofarbe”

  1. Also ich habe in der Tat ein blaues Auto. Womit ich beim Verkauf wohl die Zielgruppe ziemlich stark einschränken muss. Wobei blau wohl noch geht! Ich hatte mal ein braunes Auto. Das war dann wirklich schwer zu verkaufen.

  2. Ja, dass mit der Wagenfarbe habe ich auch schon gehört. Aus diesem Grund gibt es immer häufiger Taxis in anderer Wagenfarbe. Die Suche der Gebrauchtwagen wird fast ausschließlich über das Internet durchgeführt. Bei Neuwagen gibt es auch bereits Ideen in jeder Großstadt ein zentrales Werk zu errichten, mit den verschiedenen Modellen und verschiedenen Austattungsklassen, die man dort dann probefahren kann – und hierzu wird online einen Termin vereinbart. Zwar ist der Weg dann für viele weiter bis zur Probefahrt, aber man kann dann genau dieses Auto testen, welches man haben möchte, in genau der gewünschten Austattung. Auch ne coole Sache.

  3. In der Tat sollte man sich schon beim Kauf Gedanken über den Wiederverkauf machen. Beispielweise fehlen mir die Einparkhilfen. Mein vollintegriertes Navi war sicher mal Top, aber aufgrund des fehlenden Farbdisplays und der Daten-DVD von 2007 bekomme ich beim Wiederverkauf vermutlich keinen Cent dafür.

  4. Wir fahren auch eher silberne/graue Autos. Erfahrungsgemäß sieht man auf silbernen Autos Dreck tatsächlich nicht so gut als auf weißen oder sogar schwarzen Autos. Das war immer wieder ein Kaufargument. Letztes Jahr haben wir einen Jahreswagen bei der Werkstatt unseres Vertrauens gekauft. Zwei Kilometer entfernt, wir haben schon das vierte Auto dort gekauft. Man kann immer hin, wenn man ein Problem entdeckt hat und auch bei den Autos konnten wir gut runterhandeln. Echt super, wenn man tatsächlich mal einen vertrauenswürdigen Werkstattbesitzer findet.

  5. Ich bin da auch eher der „klassische Typ“ und besitze ein silbernes Auto. Allerdings war unser Opel vorher dunkelblau und in der Tat etwas schwerer zu verkaufen. Spannenderweise sind rote Autos allerdings wohl weniger häufig in Verkehrsunfälle verwickelt, das sie selbst aus dem Augenwinkel auffallen.

  6. Es wird heutzutage leider schwer für dich ein Auto zu finden, dass 16 Jahre gut hält. Die Automobilindustrie verfolgt seit jahrzehnt die Masche, Autos nur für pi mal Daumen 10 Jahre zu bauen. (Je nach Autoklasse länger oder weniger).
    Einen Tipp hätte ich trotzdem. Toyota. Allerdings sollte man hier darauf achten, dass das jeweilige Auto in Japen und nicht in Großbritanien gefertigt wird, da Engländer auch mal gerne zu anderen Herstellern für Autoteile greifen. Aber mit deutschen Autobauern macht man auch nichts verkehrt, z.B. Vito oder auch Multivan.

    Mich würde deine Entscheidung und die Erfahrungen dabei sehr interesserien:)

  7. Naja, wie schon Henry Ford sagte:
    „Jeder Kunde kann sein Auto in einer beliebigen Farbe lackiert bekommen, solange die Farbe, die er will schwarz ist.“ 😉
    Offenbar hat sich das bis heute durchgesetzt =)

    LG, Sven

  8. Hallo zusammen,
    mein Auto ist auch Blau, ist aber eher ein dunkles Blau. Auf jeden Fall sieht es meiner Meinung nach auch neutral aus. Wobei das bei einem himmelblauen Fahrzeug schon anders aussieht. 🙂
    Ich selbst hätte gedacht, dass Silber die beliebteste Farbe sei. Allerdings fahren schwarze Autos auch ziemlich häufig bei uns herum. Die Gebrauchtwagensektion in den Autohäusern wird hier auch immer größer.

    Schöner, gut strukturierter Artikel mit hilfreichen Bonusinfos, weiter so Roland!
    Viele Grüße,
    Christopher

  9. Ich bin selber beim Autoankauf in Duisburg tätig und muss sagen, klassische Farben wie Silber waren vor 10 Jahre populär und jetzt auch halbwegs.. in den nächsten Jahren wird sich die Automobilbranche eher auf schwarz konzentrieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg