Vom Video zum Audio

AudioDer geheime Star eines Filmes oder Videos sind die Geräusche und die Musik. Ein Film ohne Musik ist so gut wie nichts. Da wundert es auch nicht dass es für Filmmusik und Soundtracks extra Bambis und Awards gibt. Einer der bekanntesten Komponisten ist Vollblut Jazzmusiker Klaus Doldinger zum Beispiel mit seiner musikalischen Komposition für den Spielfilm „Das Boot“.

Manchmal genügen ein paar Takte und man weiß um welchen Film es geht. Ob Tatort, Titanic, Bonanza oder Dallas, kurz angespielt und man weiß um was es sich handelt.

Doch was tun wenn man die Musik oder die Geräusche eines Videos gerne als Audio haben möchte? Vielleicht ist es ja so dass es einen Hochzeitsfilm gemacht wurde, die Band spielte und man nun noch eine kleine Musik-CD als Geschenk brennen möchte?

Oft kommt es auch vor dass man ein tolles Video gemacht hat aber der Ton nicht ganz das ist was man möchte. So kann man die Tonspur extrahieren, bearbeiten und mit dem Film wieder zusammen bringen. So wird aus einem unschönem Video alleine durch die gute Tonspur wieder ein sehenswertes Stück.

Tonspur extrahieren, geht das?

Audio aus video extrahieren, ja das geht. Dazu bedarf es entweder einiges an Kenntnis. Oder man greift auf die passende Software zurück.

Die Merkmale einer guten Software zum extrahieren von Tonspuren

  • Einlesen verschiedenster Video Formate wie AVI, MP4, MKV, FLV, 3GP, MPEG
  • Speichern der Audio Tonspur in gängige Formate wie MP3, FLAC, WAV, WMA
  • Extrahieren von Teilstücken, Segmenten aus dem Video (die Audiospur eines ganzen Filmes wird meist nicht benötigt)
  • Tonverbesserung, Tonnachbearbeitung
  • digitalisierung von VHS-Videos
  • Weitere Tools wie Videobearbeitung
  • intuitive Bedienung
  • Bei einer Kaufsoftware sollte es eine Testmöglichkeit geben

Mit einer entsprechenden Software kann man nicht nur Audio vom Video extrahieren sondern man kann damit auch Videos bearbeiten, Standbilder extrahieren und alles was zur Audio- und Videobearbeitung notwendig ist.

Fazit

Audios aus Videos zu extrahieren ist mit der entsprechenden Software ein Kinderspiel. Wer Wert auf entsprechende Qualität, einfache und funktionale Bedienung legt der sollte zu einer Software zurück greifen die mehr kann als nur Tonspuren zu extrahieren. Denn nur dann wird man richtig Freude am extrahieren und komponieren neuer Videos haben.

Geht es um eigene Videos die einem wichtig sind, so ist es mitunter wichtig diese Dateien von Zeit zu Zeit wieder anzufassen. Denn digitale Dateien sind flüchtig, weit weniger haltbar als analoge Filme oder Fotos. Wenn man nicht aufpasst wird auch in diesem Bereich unter Umständen eine Lücke entstehen wie sie bei den Fotos droht. Schon unendlich viele Bilder gibt es nicht mehr weil Festplatten kaputt gingen oder Dateien versehentlich überschrieben wurden.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

One thought to “Vom Video zum Audio”

  1. Wenn ich nur eine Audiospur von einem Video ziehen will, nehme ich das Mini-Tool „Pazera Audio Extractor“, was es als Freeware gibt. Die Spur dann aufbearbeiten mach ich dann immer mit der OpenSource-Software „Audacity“. Und wenn ich selbst was austüftle für ein Video (selbst komponieren), ist „MuseScore“ die Software meiner Wahl. Alles Freeware, die manch große kostenpflichtige Programme in den Schatten stellen, weil sie klein, und von der Bedienung her, sehr intuitiv sind – machen aber das, was sie sollen, sehr gut. Also falls jemand nach möglicher Software sucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg