Crazy Crows Wochenschau – Ausgabe 6/2012

Wochenschau logo Crows Wochenschau - subjektiv und erfrischend frei von political correctness. Jede Woche - Freude und Ärger, sinnvolles und sinnentleertes, Wichtiges und Unwichtiges 

 

 

Etwas verspätet und dennoch, es gibt die Wochenschau, wenn auch  etwas kurz gehalten.

KronkorkenOhne rechtliche Konsequenzen rumprügeln, darauf besteht die Polizeigewerkschaft. Polizisten gehen immer wieder mit ungerechtfertigter Härte gegen Demonstranten vor. Will man eine Anzeige erstatten, geht das nicht, denn Totalvermummung ist angesagt. Es wird Zeit, dass man die Polizisten eindeutig identifizieren kann. Bis dahin bleibt nur übrig knallhart mit der Kamera dabei zu sein. Rechtliche Folgen wegen Persönlichkeitsrecht dürften kaum zu befürchten sein, ist ja niemand zu erkennen. (Quellen: Amnesty international, taz, RheinZeitung)
Tipp: Spätestens wenn das Visier verschmiert oder verschmutzt ist, wird es geöffnet. Ein guter Zeitpunkt für einen Schnappschuß. Sprühsahne kann das Visier versüßen.

KronkorkenAls ob wir es nicht geahnt hätten, die Pharmaindustrie will unser Bestes, nämlich unsere Daten. Apotheker und Pharmaindustrie tauschen munter Daten aus um bessere Marketingstrategien zu entwickeln. Mitunter soll kontrolliert werden, ob der Arzt um die Ecke auch das “richtige” Medikament verordnet hat. (Quelle: Spiegel)

KronkorkenEndlich ist es gelungen, Monsanto muß eine Entschädigung zahlen. Ein Landwirt aus Frankreich klagte gegen den Konzern. Dieser wußte bisher immer, wie man sich verteidigt und jegliche Ansprüche abwehrt. Doch diesmal hat der Konzern die Rechnung ohne die vernünftig denkenden Richter gemacht. Hoffentlich ist dieser Prozess wegweisend und macht Mut, gegen Vergiftungserscheinungen die mit Monsanto zusammen hängen zu klagen.

In eigener Sache: Je mehr ich Nachrichten lese und höre, desto mehr muß ich mich aufregen. Es entfacht in mir eine Wut. Diesen Blog will ich aber nicht mit meiner überlaufenden Galle überschütten, deshalb gibt es jetzt einen weiteren Blog von mir, www.wutschreiber.de. Er ist gerade im entstehen und wird “Internetfähig” gemacht. Dort werde ich frei von der Leber schreiben. Hier wird es weiterhin die Wochenschau geben, private Beiträge und auch Werbung, die ich versuche nett und informativ zu verpacken. Wutschreiber ist sehr auf die Politik konzentriert, während hier sich weiter Artikel finden werden, die den Alltagswahnsinn aufgreifen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Veröffentlicht von

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg