Sturmtief Andrea

Keine Panik vor Schwestern

Ich könnte auch von einem Sturmtief Schwesterherz sprechen. Endlich kann ich mir merken, wer für eine Schneise der Verwüstung verantwortlich ist. Schneise ist etwas niedlich, es ist großflächig, besser noch ganzflächig.

Diese Verknüpfung von einer Schwester mit einem Sturm ist wieder typisch Bruder werden viele Schwestern aufschreien und zu den Steinen greifen. Ganz ruhig, ich bin kein Schwesternhasser, den hübschesten von euch gewähre ich gerne die eine oder andere Stunde mit mir.

So ein Sturmtief ist auch irgendwann vorbei. Das erlebte ich oft als Bruder. Und tatsächlich, nachdem Türen knallen der Casettenrecorder seine Flugstunde hinter sich hatte und ich dafür von den Eltern den Anschiss bekam, war wieder himmliche Ruhe. Ruhe wie im Auge des Orkans. Wenn man nur wüßte, wo das Auge immer ist, man könnte mitlaufen. Aber das haben Sturmtiefs und Schwestern gemein, man weiß nicht genau wann und wo sie zuschlagen.

Und wieso denke ich bei Andrea nicht an Nahles? Das Jahr ist noch jung und ich will es mir nicht jetzt schon versauen.

Nachtrag: Schwester hat das wohl gelesen, das Radio spricht nicht mehr von einem Sturmtief, sondern von einem Orkantief. Unklar ist mir noch, ob es ein Wintersturm ist, oder wegen der Temperaturen schon ein Frühlingssturm.

Sturmflut am Dollart – 9. Dezember

WindDer 9te Dezember hat es in sich. Sturmfluten für die ganze Nordseeküste wurden vorhergesagt. Fährverbindungen wurden eingestellt, exponierte Brücken wurden für den Verkehr eingeschränkt.

Diese Aufnahmen sind vom Dollart, gegenüber von Emden.
Zur Mittagsflut wurde ein Stand von knapp 2m über Normal vorhergesagt. Die Nachtflut soll um einiges stärker werden.

Die Aufnahmen entstanden gegen 11 Uhr und gegen 12:30.
Um 11 Uhr war es kaum möglich sich am Deich aufzuhalten. Die Flut wurde von Sturm und Hagel begleitet. Man konnte am Horizont erkennen, wie weit die Flut die Ems hochgestiegen ist. Der Flutspitze folgte eine dunkle Regenwand.

Erst gegen 12 Uhr konnte man sich wieder auf den Deich wagen, bzw. wieder normal Luft holen. Da ist auch die Flut schon um einiges wieder zurück gegangen, wie man an den Markierungen, die die Sturmflut hinterlassen hat, sehen kann.

Euer patschnasser Frontreporter.

[imagebrowser id=9]

 

typisch Ostfriesland

ostfriesische Palme - Grünkohl
ostfriesische Palme - Grünkohl

Fällt das Wort Ostfriesland, schwingen Bilder und Klischees mit.

Flaches und weites Land mit viel Wasser, dieses Bild stimmt. Sie haben 100 Punkte.
Schwarz-weiße Kühe und viel Milch, dieses Bild stimmt. Sie haben nochmal 100 Punkte.
Ostfriesenwitze – das spiegelt nur einen Teil wieder. Dafür gibts nur 50 Punkte
Gutes Essen – Einspruch. Das ist ein Klischee. 250 Punkte Abzug.

Wir waren Grünkohlessen. Das friesische Nationalgericht. Das Malheur fängt schon beim Grünkohl an. Es ist und bleibt ein Kohl und schmeckt auch so. Nur mit Tricks wird er schmackhaft.
Einer der Tricks lautet Pinkel. Pinkel ist eine heißgemachte, grobkörnige Grützwurst (lt. Wikipedia). Pinkel hat nichts mit pinkeln/urinieren zu tun. Es bedeutet vielmehr zusammengedrängte Masse, oder kurzer dicker Gegenstand. Auch läßt sich eine Bedeutung von dem ostfriesischen Pink für Penis oder dem niederländischen pink für kleinen Finger ableiten. Von der Größe her trifft es eher Ersteres zu. Jedenfalls breitet sie sich fettig über den Kohl aus.
Dazu kommen ein paar handtellergroße  Schweinebauchstücke. Diese breiten sich heiß und fettig über den Kohl aus. Dann vielleicht noch eine fettige Brühwurst, die sich wie alles andere über dem Kohl breit macht.

Tipp: Wer danach schmerzfrei leben will, geht zum auspumpen oder trinkt Schnaps.

Jetzt verstehe ich, wieso die friesische Freiheit, ein Kampfesbündnis für die Freiheit, die letzte Schlacht verloren hat. Der Stuhlgang hat einer schnellen Schlachttaktik einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Sie haben Appetit auf Grünkohl mit ostfriesischem Penis bekommen? Sie bekommen 100 Tapferkeitspunkte.
Unter uns: Es ist viel leckerer als die Beschreibung vermuten läßt, es ist, wie wir Schweinshaxnliebhaber sagen, sauguat. Ab und zu kann man das sehr gut essen und es schmeckt jedesmal etwas anders, da jeder sein Geheimrezept hat. Nur die Basis ist gleich – es ist gehaltvoll, sehr gehaltvoll.

Grünkohl, vor allem der friesische, wird bis 1,5m hoch und die ganze Pflanze wird genutzt, von Tierfutter bis Feuerholz. Die essbaren Teile sind für die Küche. Man muß nur wissen, welche das sind. Dieses Jahr möchte ich auch welchen anpflanzen. Ich muß nur an das selten gewordene Saatgut für die ostfriesische Palme kommen, wie der Grünkohl noch genannt wird.

Ostfriesland im Winter

Wer hätte das gedacht, dass ich das erleben darf.
Im Spätsommer als sogenannter “Bergler” in die flachste Gegend Deutschlands gezogen mit dem Begleitsatz: “Dort gibt es keinen Schnee”

Ich kam mir vor wie der Postbote im Film “Willkommen bei den Schtis”

In dem Film wird ein Postbote in eine Gegend versetzt in die keiner will weil die Leute einen fürchterlichen Dialekt sprechen, die Landschaft ganz anders ist und es häufig regnet.

Im Endeffekt wird das zu seinem größten Abenteuer und er findet viele Freunde.

Ähnlich ist es hier, anderer Dialekt und ein ungewohntes Wetter. Vor allem wurde mir gesagt, es gibt in Ostfriesland keinen Winter.

Mein Schneetanz hat gewirkt, die weite Landschaft ist in ein weiß getaucht. Der stärkste Schneefall seit langem.

Es geht um den Winter 2009 / 2010