WordPress per Klick komplett sichern

Sicherung mit BackWPup

Jeder Webmaster steht früher oder später vor dem Problem dass er eine Sicherung für seine Website braucht.

Die drei Hauptgründe für eine funktionierende Sicherung einer WordPress Installation sind

  • Die Seite wurde gehackt
  • technische Probleme
  • Umzug zu einem anderen Provider

Gegen das hacken kann man sich gut absichern. Doch ausschließen kann man unerwünschtes Eindringen nicht. Da sind schon ganz andere Seiten die Heerscharen von Sicherheitsexperten haben gehackt worden. Technische Probleme beim Provider können immer vorkommen, sind aber recht selten, aber auch nicht ausgeschlossen. Ein Umzug zu einem anderen Provider kann auch mal vorkommen.

Der vierte Grund ist das ruhige Gefühl einer funktionierenden Sicherung. Das ist wie ein sanftes Ruhekissen. (mehr …) «WordPress per Klick komplett sichern»“;

WordPress Seite sichern

alte Keramiksicherung

Wer kennt das nicht, das mulmige Gefühl keine Sicherung für den Webblog (Website, Webseite) zu haben. Man öffnet seinen liebevoll gepflegten Blog und alles ist anders als noch gestern. Das kann mehrere Ursachen haben.

• Ein Hackerangriff (häufig erscheint ein Hackerlogo. Diese Gruppen machen einen Screenshot und hängen diesen an ihr Hackerboard).

• Ein technischer Defekt des Servers – alle Daten können verschwunden sein.

• Ein Update funktioniert nicht oder bleibt hängen. Die Seite wird infolge dessen nicht mehr angezeigt.

Keine Panik!

Egal was auch immer passiert ist, hat man eine Sicherung kann man sich erstmal in aller Ruhe einen Kaffee machen. Hat man keine Sicherung, ist längst nicht alles verloren. Zunächst gilt: keine Panik. Diese macht nichts besser, im Gegenteil. Panik und blindes handeln verschlimmert die Situation, zumindest macht Panik nichts besser.

Die einfachste Möglichkeit ist die, dass die Seite bei einem Hoster liegt und nicht auf dem eigenen Server. Somit ist man schon mal die Sorge um die technischen Geschichten los. Zudem machen diese Hoster jeden Tag eine Sicherung und heben diese 3 Tage auf. Bei Bedarf also den Hoster anrufen und um das einspielen des letzten Sicherungspaketes bitten. Das kostet Geld, hält sich aber meistens im kleinen Rahmen.

Wenn das möglich ist, wäre die Seite zunächst wieder online. Aber was ist mit der Schwachstelle? Wie kam der Hacker auf den Server? Wie zuverlässig ist die Technik beim Hoster? Wieso läuft das Update nicht? Diese Fragen sollten dringend geklärt werden. (mehr …) «WordPress Seite sichern»“;