Winter adè

GartenmoebelAlle Jahre wieder, der Winter geht, der Frühling kommt.
Man kann sich zur Zeit schon an den ersten Frühlingsboten erfreuen, doch damit kommt auch die Arbeit für Garten, Terrasse und Balkon.

Die Gartengeräte wollen fit gemacht werden. Der Rasenmäher sollte schon alleine aus Sicherheitsgründen einer Wartung unterzogen werden. Beete werden so langsam geplant und angelegt. Für den Baum und Strauchschnitt beginnt jetzt die beste Zeit.

Der Garten als Erholungsraum

Doch was ist der schönste Garten ohne ein gemütliches Plätzchen? Denn Garten ist nicht nur Arbeit, es wird immer mehr Wert auf die Freizeitgestaltung gelegt und somit wird der Garten zunehmend zum Erholungsraum.

Je nach Garten und Geschmack fällt dieser Bereich unterschiedlich aus. Vom der einfachen Bank unter dem Apfelbaum bis hin zu Liegestühlen, Sonnenschirm und Pavillion mit Grillecke. Das betrifft nicht nur Gärten, auch eine Terrasse oder ein noch so kleiner Balkon kann zum Erholungsraum werden.

Die Anforderungen

Gartenmöbel gibt es in den verschiedensten Ausführungen und für jede Anforderung. Gartenmöbel müssen allen Witterungen standhalten, sie sollten für die meisten stapelbar, klappbar und einfach zu verstauen sein. Sie sollen als Sonnenliege dienen und zugleich soll man bequem darin sitzen können. Die Auflagen sollten abnehmbar und waschbar sein. Und wer diese Auflagen nicht ständig hin und hertragen will, besorgt sich eine Kiste zum verstauen. Notfalls sollten die Möbel das ganze Jahr draußen stehen bleiben können. Die Anforderungen sind vielfältig und jeder muß vor dem Kauf entscheiden, was ihm wichtig ist.

Der Einkauf

Preiswerte Gartenmöbel kaufen ist eine Kunst für sich. Mit seinen Anforderungen steht man im Gartencenter und sieht die tollen Ausstellungen. Um die Inspiration nicht gleich auf den Nullpunkt fallen zu lassen ist es ratsam, zunächst die Preisschilder außer acht zu lassen. Doch spätestens beim Gedanken an den Transport kann das Einkaufsvergnügen schnell an die machbaren Grenzen stoßen.

Daher greifen immer mehr Verbraucher zur Onlinevariante und bestellen ihren Bedarf im Internet. Wichtig bei der Auswahl des Onlineshops sind ein ordentliches Impressum, die Auswahlbreite- und tiefe und eine kostenfreie Servicenummer. Denn nichts ist lästiger, als die Teile über verschiedene Shops zusammen suchen zu müssen oder im Falle einer Nachfrage in einer kostenpflichtigen Telefonschleife zu hängen.

Fazit

Wer sich jetzt um die Gartenmöbel kümmert, sei es diese langsam aus dem Winterschlaf zu holen oder sich Gedanken darum machen was er möchte  und zum Einkauf schreitet, kann den ersten Sonnenstunden gelassen entgegen sehen.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

2 Gedanken zu „Winter adè

  1. ich seh‘ dann den ersten Sonnentagen gelassen entgegen..besonders jetzt wo mich die Sonne blendet und ich an Frühling denke…mit Garten habe ich nix am Hut…wenigstens nicht mit Gartenarbeit 😉

  2. Hier ist eine Menge Arbeit. Erstmal müssen alle Maulwurfshügel eingeebnet werden, bestimmt so 200 Stück. Irgendeine Pflasterarbeit ums Haus gibt es immer, Bäume schneiden und vor allem: die Tage die Nistkästen nochmal prüfen und sauber machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg