Blackout Day von Google, Facebook, Amazon und Co.

blackout day
blackout day

Am 24. Januar kommt der amerikanische Senat zusammen um ein neues Gesetz zu beschließen. Dieses Gesetz, kurz SOPA (Stop online piracy act), greift weitreichend ins Internet ein.

Das Gesetz soll Copyrightinhaber schützen. Wird auf einer Seite Material gefunden, das Copyright verletzt, so kann diese umgehend vom Netz genommen werden. Dazu kommen die Seiten, die in Linkverbindung zu dieser Seite stehen und Seiten, die darüber berichten. Kreditkartenunternehmen dürfen dann mit diesen Seiten keine Geschäfte mehr tätigen.

Das ganze dient im Grunde nicht dem Copyrightinhaber, sondern gibt lediglich mehr Macht in die Hände der Aufsichtsbehörden. So entsteht eine Zensur im Internet, wie man sie höchstens in diktatorischen Staaten antrifft.

Um auf dieses Vorhaben aufmerksam zu machen, planen Google, Facebook, Yahoo und Amazon am 23. Januar einen Blackout day. Die Seiten werden für einen Tag komplett abgeschaltet. Andere große Dienste wie Wikipedia und Ebay planen ebenfalls, sich an diesem Protesttag zu beteiligen.

An diesem Thema zeigt sich, dass man sich nicht genug gegen Zensur wehren kann. Auch in Deutschland gab und gibt es genug Versuche, das Internet zu reglementieren und zu zensieren. Die Bücherverbrennung läßt grüßen.

Video (englisch)

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg