Wie wird der Sommer in Deutschland?

Wasserlinsen auf dem Sieltief

Zu diesem Zeitpunkt über das Sommerwetter orakeln scheint etwas verspätet zu sein. Doch der Sommer ist noch lange  nicht vorbei. Es waren erst ein paar Wochen Sonnenschein der nach einem regennassen Frühjahr auch dringend notwendig war.

Hier im Norden / Niedersachsen / Ostfriesland gab es einige Wochen fast ohne Regen und mit Rekordtemperaturen. Doch seit der letzten Woche scheint der Sommer eine Pause einzulegen. Die Frage ist nun wann kehrt der Sommer zurück? Immerhin ist erst Mitte August, der September mit dem Spätsommer und ein goldener Oktober könnten noch folgen.

Deutschland zweigeteilt

Deutschland ist in diesen Tagen wettermäßig zweigeteilt. Während der Süden weiterhin den Sommer genießen kann ist der Norden weniger begünstigt. Durchwachsenes und relativ kühles Wetter, Wind und dazwischen immer wieder mal Regen gestreut. Die Schulferien sind vorbei und die Kinder hatten schöne Wochen, doch damit muß sich der Sommer nicht verabschieden.

Während der Süden Deutschlands von zwei Hochdruckgebieten profitiert, wird der Norden von einem Tief in Skandinavien beeinflusst. Diese Wetterlage wird voraussichtlich noch bis ca. 19. August anhalten. Danach soll es auch im Norden Deutschlands wieder sommerlicher werden. Das heißt im letzten Drittel im August ist wieder Sommer. Es wäre ja auch ein sehr kurzer Sommer gewesen wenn es anders wäre.

Klimawandel und der Sommer

Der Klimawandel ist eines der am meisten umstrittenen Themen obwohl es an dem Thema nichts zu beschönigen gibt. Der Klimawandel findet statt, ob natürlich oder hausgemacht ist längst keine Frage mehr. Selbst wenn viele behaupten es sei ein natürlicher Vorgang, so beeinflusst der Mensch diesen Wandel. Ohne Mensch wäre das Klima anders. In welche Richtung das Klima beeinflusst wird ist eine Frage des Klimamodells.

Jedenfalls werden in Deutschland, vor allem lokal, Wetterextreme beobachtet die es seit Wetteraufzeichnung nicht gab. Weinbauregionen bauen inzwischen südliche Weinsorten an da das Klima das zulässt. Vor Generationen noch undenkbar. Auch Waldbauern reagieren und müssen in Zukunft auf hitzeempfindliche Baumarten verzichten um weiterhin erfolgreich Forstwirtschaft betreiben zu können.

Wie im Artikelbild zu sehen ist, haben sich Wasserpflanzen (Wasserlinse) bei dem warmen Wetter sehr wohl gefühlt und ganze Gewässer zugewuchert.

Weitere Wettervorhersagen gibt es hier.

 

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg