WordPress Seite sichern

alte Keramiksicherung

Wer kennt das nicht, das mulmige Gefühl keine Sicherung für den Webblog (Website, Webseite) zu haben. Man öffnet seinen liebevoll gepflegten Blog und alles ist anders als noch gestern. Das kann mehrere Ursachen haben.

• Ein Hackerangriff (häufig erscheint ein Hackerlogo. Diese Gruppen machen einen Screenshot und hängen diesen an ihr Hackerboard).

• Ein technischer Defekt des Servers – alle Daten können verschwunden sein.

• Ein Update funktioniert nicht oder bleibt hängen. Die Seite wird infolge dessen nicht mehr angezeigt.

Keine Panik!

Egal was auch immer passiert ist, hat man eine Sicherung kann man sich erstmal in aller Ruhe einen Kaffee machen. Hat man keine Sicherung, ist längst nicht alles verloren. Zunächst gilt: keine Panik. Diese macht nichts besser, im Gegenteil. Panik und blindes handeln verschlimmert die Situation, zumindest macht Panik nichts besser.

Die einfachste Möglichkeit ist die, dass die Seite bei einem Hoster liegt und nicht auf dem eigenen Server. Somit ist man schon mal die Sorge um die technischen Geschichten los. Zudem machen diese Hoster jeden Tag eine Sicherung und heben diese 3 Tage auf. Bei Bedarf also den Hoster anrufen und um das einspielen des letzten Sicherungspaketes bitten. Das kostet Geld, hält sich aber meistens im kleinen Rahmen.

Wenn das möglich ist, wäre die Seite zunächst wieder online. Aber was ist mit der Schwachstelle? Wie kam der Hacker auf den Server? Wie zuverlässig ist die Technik beim Hoster? Wieso läuft das Update nicht? Diese Fragen sollten dringend geklärt werden.

weiterlesenWordPress Seite sichern

Ist privater Devisenhandel möglich?

verschiedene Devisen

Immer wieder mal stelle ich mir dir Frage, ob ich als Privatmann mit dem Geld etwas mehr machen kann als es auf ein Sparbuch zu bringen.

Neben Kunst, Gold, anderen Anlagen und Anschaffungen gibt es den Aktienhandel und den Handel mit Devisen. Verfolgt man die Aktienmeldungen in den Nachrichten denkt man sich hin und wieder, das hätte ich auch gewußt.

Das gleiche passiert mir bei Meldungen die sich um Devisen drehen. So ein ungefähres Bauchgefühl hat jeder politisch interessierte Mensch. Doch zur Tat schreiten, tieferes Wissen aneignen und zu handeln stellt einen vor eine Herausforderung. Wo soll man sich hinwenden? Wo kann ich mir Wissen aneignen? Was ist Devisenhandel denn genau?

Bei meiner Recherche und Nachfragen bin ich auf das Angebot eines kostenfreien Demokontos gestoßen. Mit dem Demokonto kann man sich  nach dem Prinzip “learning by doing” wunderbar dem Thema nähern.

weiterlesenIst privater Devisenhandel möglich?

3 Jahre Crazy Crow

erstes Logo von Crazy-Crow

Was war denn da Ende vergangenes Jahr auf Crazy-Crow los? Keinen Weihnachtsgruß oder Neujahrswünsche für die Mitleser? War Weltuntergang auf dem Blog?

Zuerst seien die Grüße hiermit nachgeholt. Allen Lesern ein erfülltes neues Jahr.

Mich ereilte eine “Schreibblockade”. Ich hatte einen Artikel vorbereitet, 3 Jahre Crazy-Crow. Der ist jetzt natürlich auch mehr oder weniger Makulatur.

Hier im Büro war großes Aufräumen angesagt. Alle Regale wurden leer geräumt und einiges wurde umgeräumt. Im Laufe der Zeit schleicht sich eine zähe, fast unauflösbare Masse auf dem Schreibtisch ein. Diese Masse besteht aus Notizzetteln und wichtigen ToDo´s . Da alles immer wichtig ist, wird nichts richtig fertig und es entsteht Fruststau.

Es gibt zukünftig  eine strikte Einteilung der Aufgaben. Eingeteilt nach dem Eisenhowerdiagramm in A,B,C und D Aufgaben wird sich hoffentlich einiges flüssiger bewältigen lassen.

Jubiläum – 3 Jahre Crazy Crow

Am 26.12.2009 erschien der erste Artikel auf Crazy-Crow. Genau genommen war der Blog bereits 3 Tage vorher online, allerdings ohne einen Text. Lediglich ein Online –  Grußkartenversand wurde installiert um Karten zu Weihnachten an Freunde und Verwandte zu versenden. Der Online-Kartendienst ist wieder verschwunden. Sowas ist rechtlich nicht ganz einfach. Vielleicht wird er eines Tages wieder eingeführt. Der Guckkasten in der rechten Spalte ist ein Überbleibsel aus dieser Zeit. Ein Teil der Online-Postkarten sind dort noch zu sehen.

weiterlesen3 Jahre Crazy Crow

Umzugsstrategie

Berliner Mauer mit Grafitti

Was macht man mit Freunden? Man verbringt die Freizeit mit ihnen. Man grillt zusammen, stellt den Fischen nach oder geht gemeinsam ins Kino. So kann eine Freundschaft lange halten und es kann viele Jahre so weiter gehen.

Doch irgendwann kommt der Härtetest für eine Freundschaft und der lautet “Umzug”. Wer hier strategisch vorgeht, kann die Spreu vom Weizen trennen.

Möchte man umziehen ist man auf fleißige Helfer angewiesen. Was liegt zunächst näher als Freunde oder Bekannte zu fragen.

Wenn Freunde für Hilfe beim Umzug angefragt werden, so werden diese sich auch das Recht herausnehmen und selbst mal nach Hilfe für einen Umzug anfragen. Das gilt es zu verhindern.

Hier ein paar Strategien um Freunde vor den Kopf zu stossen.

weiterlesenUmzugsstrategie

Der Weltuntergang naht

Kalender Weltuntergang

Am 21.12.2012 soll es soweit sein, der Weltuntergang.

Dieses Datum haben die Azteken mit ihrem Kalender in die Welt gesetzt. Doch haben sie nie gesagt, dass da der Weltuntergang stattfindet. Das haben andere vermutet aber nicht bewiesen. Was also steckt hinter diesem Datum?

Es dreht sich alles um  in Stein gemeißelte Hieroglyphen. Und tatsächlich, dei Hieroglyphen entpuppen sich als Kalender. Er endet am 21.12.2012 und ein weiterer wurde nicht erstellt. Hätte auch keinen Sinn gehabt, es gibt keinen Maya mehr der damit etwas anfangen könnte.

Eines haben die Maya und unsere Welt gemeinsam. Wie wir mit dem gregorianischen Kalender die Tage, Monate, Jahre, Jahrhunderte und Jahrtausende zählen können, so zählten auch die Maya ihre Zeit, eben nur anders.

Der Zyklus der Maya

Der besagte Mayakalender endet an einem großen Zyklus. Am nächsten Tag beginnt ein neuer Zyklus mit anderer Schreibweise.

Die Zahlenfolge bei den Maya lautet für den 21.12.2012: 12.19.19.17.19
Der neue Zyklus würde nach Mayazählweise für den 22.12.2012: 13.0.0.0.0 lauten.
Am 23.12.2012: 13.0.0.0.1 und so weiter.

Die Zählweise erfolgt in einem komplizierten und ausgeklügeltem System aus kin, winal, tun, katun und baktun und ist in 20 Tage Schritten aufgeteilt. Wer es genauer wissen will, kann es ausführlich auf dieser Seite erfahren.

Fakt ist, dass eine neue Periode beginnt. Da die Kalenderschreibung den Priestern vorbehalten war, ist es nicht verwunderlich, dass sich Mythen, Legenden und religiöse Beschreibungen in den Kalender einweben. Für die neue Periode, nach dem 21.12.2012 ist die Ankunft des Maya-Gottes Bolon Yokte angekündigt. Um diesen Zeitpunkt nicht zu verpassen lies der damalige Aztekenherrscher einen Kalender erstellen.

weiterlesenDer Weltuntergang naht