Kostenfreie Webdesign Vorlagen – Downloadtipp

Farbstifte

Jeder der eine Website erstellt steht vor dem Problem des Webdesign. Und hat man das richtige Webdesign geht es um die Funktion.

Webdesign ist also nicht nur das optische und offensichtliche, es muß auch funktionieren.

Für die ungeduldigen Leser zunächst der Downloadlink. Die Template- und Themeseiten zu den jeweiligen CMS kennt jeder. Daneben gibt es Seiten die kostenlose Webdesign Vorlagen anbieten.

Die Vorlagen vom heutigen Downloadtipp werden von der Agentur Wedding-Keutel zur Verfügung gestellt die neben Webdesign die ganze klassische Bandbreite einer Werbeagentur wie Logoentwicklung, Broschüren und Flyer im Angebot hat.

Was ist Design?

Design ist ein Überbegriff und umfasst mehrere Bereiche. Das Design vermittelt ein Gefühl, entscheidet über Wohlbehagen und Unwohlsein.

Es gibt kein Nicht-Design. Alles was eine Form hat ist Design und sei es noch so schlecht. Daher darf Design auch nicht mit teuer verwechselt werden.

Design ist ein Formgebungsprozess der mehr oder weniger aufwändig betrieben wird. Im Idealfall vermittelt das Desing auf Anhieb Wohlgefühl, Identität und bei technischen Produkten die Funktion.

Am Auto ist das am einfachsten darzustellen. Ein Kastenwagen vermittelt sofort die Funktion, ebenso ein Sportwagen oder eine Familienlimousine.

Innerhalb der Automarke wird der Hersteller sein Fahrzeug, egal um was für eine Funktion es sich handelt, an seine Identität anpassen. Sei es Logo, Kühlergrill, Leuchten oder Innenausstattung.

Websitendesign

Ob nun Auto, ein Abendkleid oder eine Webseite, es gibt bei einem Designprozess immer mehrere Aspekte zu beachten und es ist nicht einfach diese unter einen Hut zu bekommen.

Wenn ein Webseitendesign toll aussieht aber der Code aufgebläht ist, dann büßt die Seite an Funktion und Gebrauchswert ein. Schlimmstenfalls wird die Seite von den Suchmaschinen gar nicht erfasst und die Seite bleibt nur einem kleinen Kreis bekannt.

Das Ziel einer Seite ist der Leser. Er möchte eine schnell ladende Seite, er möchte Funktionen die reibungslos laufen und er möchte nicht lange suchen.

Dazu kommt die Lauffähigkeit auf verschiedenen Endgeräten und das SEO das ebenfalls seine Erfordernisse an die Seite hat.

Webseitendesign besteht also aus zwei Seiten, die offensichtliche und die technische Seite. Der offensichtliche Teil, was man sicherlich als Design bezeichnet, dient eher der Funktion. Aber Funktion ohne ansprechendes Design ist ebenfalls nicht ideal.

Identifikation

Bei einer privaten Seite oder einer privaten Visitenkarte ist eine durchdachte Identifikation wenig verbreitet.

Ein Katzenbild hier und ein Sonnenblümchen dort sind zwar, wie oben beschrieben, auch Design. Doch welche Aussenwirkung hat dieses Erscheinungsbild? Und lässt es sich dauerhaft und überall umsetzen?

Spätestens hier ist derjenige der mal nebenbei eine Seite oder einen Vereinsflyer machen will, überfordert.

Der Dreh- und Angelpunkt nennt sich Corporate Identity, kurz CI. Es gilt dem Unternehmen ein wiedererkennbares und unverwechselbares Gesicht zu geben.

Den finalen Ausdruck erfährt das CI in einem Logo und den dazugehörigen Farben und Schriften. Dass dabei ein Bestattungsunternehmen nicht aussieht wie ein Pizzalieferant dürfte klar sein, wird aber dennoch nicht immer beachtet.

Auch das eigenständige Erscheinungsbild sollte selbstverständlich sein, wird aber ebenfalls häufig nicht beachtet. So haben viele kleine Bauunternehmer fast ein identisches Aussehen weil immer auf die gleichen Designelemente und Schriften zurück gegriffen wird. Die Schrift auf dem Auto ist eine andere als auf dem Briefpapier und die Visitenkarte hat unter Umständen Hintergründe die überhaupt nichts mehr mit der Firma zu tun haben.

Viele versuchen sich selbst zu behelfen und erstellen etwas am Computer. Spätestens bei der Umsetzung zur professionellen Internetseite wird es für die meisten schwierig das Design umzusetzen.

Bei diesem Schritt geht viel des Firmengesichtes verloren. Dabei ist es heute nicht mehr übermäßig teuer sich von der Visitenkarte bis hin zur Website alles aus einem Guss machen zu lassen

Zwar darf sich das Logo im Laufe der Zeit ändern und dem Zeitgeist anpassen, doch die Wiedererkennbarkeit sollte stets erhalten bleiben.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

2 thoughts to “Kostenfreie Webdesign Vorlagen – Downloadtipp”

  1. Servus,

    ich mache immer wieder die Erfahrung, dass gutes Webdesign immer teurer wird. Ich zahle gerne für gute Qualität, aber letztens habe ich erst einen Auftrag gesehen bei dem es um Lizenzen von einem Fotoanbieter ging. Ich finde die Preise einfach teilweise nicht mehr gerechtfertigt. Umso besser, dass es noch gute kostenlose Quellen für Grafiken gibt.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg