Gelöschte Daten retten

Ein versehentlicher Klick, eine Unachtsamkeit oder ein technischer Fehler und die Daten sind weg. Ein Szenario vor dem, laut des Verbandes der Internetwirtschaft, schon fast die Hälfte der Bundesbürger stand.

Manchmal kann man mit eigenen Bordmitteln und dem einen oder anderen Trick noch etwas retten. Doch das betrifft nur die einfachsten Fälle.

Die gelöschten Daten wiederherstellen ist dann eine Sache guter Software.

Backup und nochmals Backup

Um seine wichtigen und liebgewordenen Daten heil über die Zeit zu bringen ist ein Backup unerlässlich.

War früher die CD das beliebteste externe Backup-Speichermedium, ist heute die externe Festplatte mit über 55% das beliebteste Medium, gefolgt von Cloudlösungen und USB-Stick, so der eco-Verband.

Die CD liegt inzwischen mit 3% weit abgeschlagen auf den letzten Rängen.

Mit einem Backup lassen sich Daten komfortabel sichern, aber aufgepasst, auch diese Daten sind nicht sicher.

Festplatten können kaputt gehen, DVDs können Kratzer bekommen, ein Virus hat sich in die Sicherung eingeschlichen, die Daten sind mit einem Passwort gesichert an das sich keiner mehr erinnert oder ein Fremdprogramm verschlüsselt die Daten.

Es gibt also viele Möglichkeiten weshalb auch Backups nicht mehr brauchbar sind.

Zudem gibt es die Möglichkeit eines Datenverlustes vor dem Backup, zum Beispiel wenn auf einmal eine Festplatte streikt. Denn nur selten wird im laufenden Betrieb ein sicheres Backup der Dateien erstellt.

Oder eine externe Festplatte fällt versehentlich herunter und die Sicherungen ist nicht mehr lesbar.

Backup ist auf alle Fälle wichtig, rettet aber nicht vor jeder Situation des Datenverlustes.

In vielen Fällen ist auch kein Backup möglich, zum Beispiel auf der SD-Karte. Sollte da beim einlesen ein Fehler auftreten, können die schönen Urlaubsfotos nicht mehr lesbar sein.

Die Rettung der Daten

Wer Daten verloren hat und im Internet nach Hilfe sucht wird sehr schnell über EaseUS stolpern, eine Software die zerstörte oder gelöschte Daten wiederherstellen kann.

EasuUS kostenfrei bis 2 GB

Das schöne ist, es gibt die Datenrettung Software kostenlos mit der man allerdings nur eine begrenzte, aber dennoch ansehnliche Datenmenge scannen und wiederherstellen kann.

Dieses Kontingent von 500 MB kann nochmal kostenfrei auf 2 GB erhöht werden wenn man einen Button für die sozialen Netzwerke klickt. Dann macht man zwar Werbung, aber man hat ja auch etwas dafür bekommen, nämlich seine Daten. Ein faierer Deal wie ich finde.

EaseUS Data Recovery Wizard gibt es als Free Version

Pro Versionen

Neben der kostenfreien Variante gibt es natürlich auch Versionen die deutlich mehr bieten. So lassen sich selbst Daten von PCs retten die nicht mehr booten.

In notwendigen Fällen gibt es eine Expertenunterstützung.

Langjährige Erfahrung, einfache Schritte

Datenrettung ist im Grunde etwas für Spezialisten. Mit EaseUS allerdings ist die Datenrettung auch für Laien machbar.

Dem Nutzer die langjährige Erfahrung von easeUS zugute die sich nicht nur in der unkomplizierten Bedienung niederschlagen sondern auch in der hervorragenden Anleitung die sehr verständlich gestaltet ist.

Dabei ist es egal ob es Daten auf der Festplatte, dem USB Stick, einer SD-Karte oder Smartphone betrifft. Selbst die kompliziertesten Fälle, wie Daten in verloren gegangenen Festplattenpartitionen können gerettet und wieder hergestellt werden.

Die Software gibt es für Windows wie auch für Mac.

(Beitragsbild: Screenshot von easeUS.de)

Schreibe einen Kommentar