Stallallüren – Kunst im Kuhstall

Stallallüren

Allüren im Kuhstall hören nicht bei der lila Kuh auf. Sie fangen im renovierten Kuhstall meiner Schwester erst richtig an.

Im allgemeinen Sprachgebrauch umschreibt man mit Allüren ein abgehobenes Verhalten. Im eigentlichen Sinn bedeutet es auffällig und launenhaft. Auffällig kann man mit Sicherheit behaupten wenn es um die Stallallüren meiner Schwester geht. Zeichnungen, Collagen, Mischtechniken und einige andere Techniken werden bei dieser Ausstellung präsentiert.

Bei meinem letzten Besuch konnte ich einige Einblicke ergattern. Es hat mir sehr gefallen was ich zu Gesicht bekam. Besonders die neue Reihe der Bilder auf dunkelgrauem bis schwarzem Hintergrund übten eine Faszination aus. Mit wenig Farben werden Spiegelungen und Strukturen herausgearbeitet.

Die Ausstellung findet in einem renovierten und umgebauten ehemaligen Kuhstall statt. Die Renovierung ist absolut geglückt. Selbst die alten Futterrinnen sind wie neu und man könnte daraus essen – muß man aber nicht.

Die Vernissage findet am Freitag den 7. September um 19 uhr statt. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Doro Heckelsmüller. Die Ausstellung läuft bis 23. September. Geöffnet ist diese Montag bis Freitag von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Samstag und Sonntag von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr. Bei schönem Wetter findet am Wochenende eine zusätzliche Ausstellung im Garten statt.

Mehr zu sehen gibt es auf der Internetseite meiner Schwester die in den nächsten Tagen um diesen Termin erweitert wird. Die Einladung zur Vernissage gibt es hier. (Natürlich möchte ich als stolzer Bruder noch auf die Presse hinweisen)

1 Gedanke zu “Stallallüren – Kunst im Kuhstall

  1. na schade, dass ich das nicht sehen kann…ich mag Bilderausstellungen und in so einem besonderen Stall bekommt man sie nicht alle Tage zu sehen.
    lg

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.