Nischenseiten Challenge 2015 – der Abschluss

Signet Nischenseiten Challenge

Im Grunde wollte ich hier jede Woche über die Entwicklung meiner Nischenseite Miniteich-Ratgeber berichten, zusätzlich zu meinen Berichten auf der „Nischenseiten-Zentrale„. Doch das war schon aus Zeitgründen nicht möglich wie sich ziemlich schnell heraus gestellt hat. Deshalb habe ich auf der Hauptseite lieber einen ausführlichen Report geschrieben der von den anderen Teilnehmern dort gelesen und kommentiert wird.

Aber einen Abschlußbericht soll es hier dann doch geben. Schließlich wart ihr mit eingebunden und habt fleißig eure Meinung kund getan. Ich gebe hier keine Kopie meines Abschluß – Reports von der Nischenseitenzentrale wieder.

Ich erzähle etwas über meine Seite, über die Mitstreiter und versuche ein paar Favoriten vorzustellen. Ganz zum Schluß gehe ich der Frage nach wie es weiter geht.

Nischenseite – allgemeine Erläuterungen

Eine Nischenseite ist eine Seite die sich eines Themas annimmt. Idealerweise ist das ein Thema das nicht stark besetzt ist wie zum Beispiel Handy. Ziel ist es mit dem Thema bei den Suchmaschinen auf Seite 1 zu landen und dadurch entsprechend Besucher zu bekommen. Ein Nischenthema hat weniger mit Konkurrenz zu tun und hat bei sorgfältigem Aufbau gute Chancen auf Seite 1 zu landen.

Mit einer Nischenseite möchte man klassischer Weise Geld verdienen und man stellt entsprechende Produkte vor. Einfach ausgedrückt gibt es zwei Arten von Nischenseiten. Manche haben einen Schwerpunkt auf Produktvorstellungen mit Info, manche haben eine Informationsseite mit Produktvorstellungen. Jeweils sind die Schwerpunkte anders gelagert.

Für was man sich entscheidet hängt auch von der Konkurrenz, dem Nutzerverhalten und den eigenen Vorlieben ab. Treffe ich mit meinem Nischenthema viel auf Bastler so kann ich nur mit Inhalten punkten. Treffe ich mit meinem Thema hauptsächlich auf Leute die schnell Infos haben wollen, dann kann ich mit Tabellen und Preisvergleichen dieses Bedürfnis stillen.

Mit Fleiß und Analyse kann man sehr gut im Reigen der Großen mitspielen.

Meine Nische – meine Seite

Logo Miniteich
Logo Miniteich

Ich habe mich für Miniteiche entschieden. Es gab zwar noch ein paar andere Ideen, aber der Miniteich hat mich gefangen genommen. Zudem war es wichtig die Seite jetzt zu erstellen denn die Saison für Miniteiche ist nicht im Sommer oder Herbst. Zwar konnte ich mit meiner Seite nicht mehr ganz die Frühjahrssaison mit nehmen aber irgendwie ist sie doch noch rechtzeitig fertig geworden.

Der Miniteich Ratgeber ist eine Informationsseite mit Produktinformationen. Ich habe bei dieser Seite meinen Schwerpunkt auf allumfassende Informationen und Inhalte gelegt. Die Seite umfasst fast jeden Bereich den es für einen Miniteich geben kann. Es fehlt zwar noch einiges, wird aber ergänzt. Es ist also keine typische Nischenseite, eher ein Inhaltsseite.

Die behandelten Themen greifen auch in den Gartenteich über da einiges doch gleich ist. Zur Seite ist auch eine Facebookseite geschaffen worden.

Produktinformationen

Für die Seite habe ich mir viele Produkte angesehen und versucht die relevanten Artikel auf der Seite mit Mehrwert darzustellen. Klar kann ein Nutzer auch direkt im Internet suchen, doch es ist nicht einfach an das passende Produkt zu kommen und man übersieht auch vieles.

So zum Beispiel werden gerne Springbrunnen mit Solar gekauft, aber an die Möglichkeit dass es diese mit Akku gibt denkt man zuerst nicht. Des weiteren habe ich zum Beispiel bei Springbrunnen mit Netzbetrieb die Stromkosten ausgerechnet die anfallen.

So ist die Produktauswahl ein nicht zu unterschätzender Aufwand. Ich hoffe damit dem Leser weitere wichtige Informationen an die Hand zu geben.

Aus Problemen eine Tugend gemacht

frosch3-klMir fehlten am Anfang jede Menge Bilder. Um dann doch optisch etwas zu bieten habe ich versucht das durch eigen entwickelte Symbole zu überbrücken. Daraus ist sozusagen das graphische Konzept entstanden. Zwar sind jetzt einige Bilder zu finden doch die Symbole sind die optischen Punkte auf der Seite.

Der Frosch ist eine Sympathiefigur die sich überall auf der Seite findet, vom Logo bis hin zum optischen Trenner in langen Texten. Es gibt sogar einen Fanshop für den Frosch.

Zahlen, Fakten

Bei der Challenge gibt es ein paar Kennzahlen. Die lauten in aller erster Linie: Einnahmen, Ausgaben, verwendete Zeit. Diese Zahlen werden dann nochmal in einem halben Jahr und in einem Jahr betrachtet.

Des weiteren gibt es Zahlen die die Einnahmenseite beeinflussen. Das sind Besucher und das Ranking. Rankt eine Seite gut (vorzugsweise auf Seite 1) kommen Besucher. Die Besucher der Seite sorgen dann für Einnahmen, so die Hoffnung.

Wirtschaftlich gesehen ist es am besten so wenig Stunden wie möglich aufzuwenden und hohe Besucherzahlen zu generieren.

Verwendete Zeit: 250 Stunden +

Unter verwendete Zeit habe ich alles verbucht was ich so nicht gemacht hätte. Das sind Reports schreiben, Kontakte halten, lesen und natürlich die Erstellung der Inhalte. Wie geschrieben hatte ich das Glück mich nicht großartig limitieren zu müssen. Andere Teilnehmer hatten es da teilweise schwerer. Es wird auch noch die eine oder andere Stunde in diese Seite fließen. Ich bereue es nicht. Es gibt Teilnehmer die haben eine Seite in 50 Stunden erstellt, haben sich aber auch die Texte schreiben lassen.

Ausgaben: 45 €

Ausgegeben habe ich das hauptsächlich für das E-Book von Peer. Das E-Book hat sich gelohnt, es war ein Halteseil und enthält all die Dinge die man zum Erstellen einer Seite braucht. So vergisst man nichts. Speziellere Sachen wie Produkte auf eine Unterseite legen und mit Redirect 301 versehen, findet man nicht.

Einnahmen: 9,99€

Mit Erstellung dieses Berichtes lag ich lediglich bei knapp 10 € Einnahmen. Das ist nicht viel, da muss sich was tun. Die geringen Einnahmen können verschiedene Gründe haben. Zum einen ist es das 24-Stunden-Cookie bei Amazon. Die allermeisten Artikel die ich vorstelle kommen aus dem Partnerprogramm Amazon.

Klickt heute ein Leser auf einen Artikel und kauft den innerhalb 24 Stunden so bekomme ich eine Provision. Überlegt sich das der Kunde länger und kommt später wieder auf Amazon zurück, dann ist der Cookie verfallen und ich bekomme keine Provision. Nun kann es sein dass gerade in diesem Bereich der Leser eine längere Zeit zum überlegen braucht. Ich muss da noch ein bisschen experimentieren, vielleicht auch einen anderen Partner nehmen.

Vom Gefühl her wird das alles noch. Die Seite ist ja auch noch nicht fertig und es ist in vielerlei Hinsicht auch noch nicht optimiert. Generell ist noch viel Handlungsbedarf vorhanden.

Besucher: Durchschnittlich 60 bis 70 Besucher

Die erste Messung war Samstag 7. März, da waren es gerade mal 4 Besucher. Die 60-70 Besucher sind gefiltert. Das heißt da sind keine Besucher aus der Challenge oder zum Beispiel von hier dabei. Das sind alles Besucher die über die Suche kommen.

Ranking: Bin sehr zufrieden

Das Ranking hat sich gut entwickelt. Das Hauptkeyword ist auf den Sprung auf Seite 1, viele Keywords ranken auf Seite 1.

Seolytics
Seolytics Screenshot

Die Seite rankt mit 22 Keywords auf Seite 1, davon 5 auf Platz 1, 9 auf Platz 2 – ein gutes Ergebnis.

Kuriositäten:

frosch2-klAuf der Seite gibt es Besonderes. Ich habe zwei extrem lange Artikel, einen mit über 6000 Wörter. Das sind ausgedruckt über 30 Din A4 Seiten.

Desweiteren lag meine Seite immer wieder mal unter Beschuss und musste sogar einmal fast für einen Tag vom Netz genommen werden.

Manöverkritik

Manöverkritik gibt es natürlich auch. Nicht alles verlief auf der Stammseite so wie ich es zunächst erhofft hatte. Das sehen auch andere so. Einiges dazu habe ich in meinem letzten Report geschrieben. Das klingt dort etwas harsch. Aber unterm Schlußstrich war das eine tolle Challenge. Sie hat mir mehr gebracht als alles andere was ich bisher auf diesem Gebiet gemacht habe.

Und das alles im Grunde durch Druck der Öffentlichkeit und Motivation durch andere. Damit kann man Berge versetzen. Ich bin froh dass es diese Gelegenheit zur Challenge gegeben hat, auch wenn man das eine oder andere hätte komfortabler gestalten können.

Mitbewerber

Ich hatte an vielen Mitstreitern meine Freude, freute mich auf deren Reports und Kommentare. Einige haben leider im Laufe der Zeit aufgegeben oder konnten nicht mehr Schritt halten. Nicht selten sind mangelnde Zeit, Krankheit oder schlimmeres Schuld. Einige haben das offen kommuniziert und nehmen sich vor die Seite im Laufe der kommenden Monate fertig zu stellen.

Die Ideen und den Mut einiger ist nur zu bewundern. Totale Anfänger mit hohem Selbstanspruch wie Nischen die klein wie eine Briefmarke sind, habe ich gesehen. Ich habe mich wohl gefühlt unter soviel Kreativität.

Einen wunderbaren Effekt gab es, es hat sich ein Netzwerk gebildet das sich nun auch außerhalb der Challenge trifft, vornehmlich auf Facebook. Es gibt einige besonders gute Bekanntschaften die ich nicht missen möchte.

kleiner PfeilFavoriten

Oftmals wird so die Frage gestellt, wer ist denn Favorit. Es gab bezüglich welche die beste Nischenseite ist sogar eine Blogparade.

In dieser wurde ich zum Sieger gewählt. Ob ich das bin? Bezüglich der Zahlen sicher nicht. Inhaltlich – ich denke da haben sich andere genauso ins Zeug gelegt. Eines allerdings mag stimmen, der Miniteich Ratgeber ist auffällig und hat einen hohen Wiedererkennungswert.

Danke für die Wahl, bin aber überzeugt dass andere das genauso verdient haben, wenn nicht sogar noch deutlich mehr. Das ist jetzt kein fishing for compliments, das ist ernst gemeint. Mir gefällt meine Seite auch selbst, aber sie hat auch eine ganze Reihe an Ecken und Macken. Es gibt einige die Platz eins verdient hätten. Sei es durch die Nischenwahl, durch ihren Einsatz, durch den Mut als Anfänger sich an so etwas zu wagen.

Auch Martin hat einen zusammen fassenden Artikel über die Nischenseiten Challenge erstellt und mich erwähnt.

Was sind meine Favoriten?

Das ist wohl die schwerste Aufgabe jemanden auf Platz 1 zu nominieren. Das wird mir nicht gelingen, denn zu viele Faktoren sind zu berücksichtigen. Es gibt Seiten die guten Umsatz machen, es gibt Seiten deren Nische sehr klein und mutig gewählt wurde, es gibt Anfänger die sich die Finger wund geschrieben haben, es gibt Seiten die auf geniale Weise Inhalt und Monetarisierung verknüpfen. Im folgenden will ich einige Seiten vorstellen. Das hat nichts mit Ranking zu tun. Das sind Seiten die mir in Erinnerung geblieben sind, mit denen ich mich mehr beschäftigt habe. Hier die gesamte Übersicht aller Teilnehmer.

Stricknadel-Ratgeber – eine extrem kleine Nische. Eigene Fotos, sehr detailierte Aufarbeitung des Themas. Ingrid hat immer sehr ausführliche Reports geschrieben und hat ebenfalls viele Stunden investiert.

Aquarium-Sets – Klaus ist Anfänger und hat sich dadurch erst einmal überhaupt mit der Materie Internetseitenerstellung auseinander setzen müssen. Inhaltlich schon ziemlich viel vorhanden, vor allem die FAQ ist ausgeprägt. Die Seite ist nicht fertig geworden und wird im Laufe der Zeit weiter ergänzt.

Auf die Zugspitze wandern – ein echtes Exotenprojekt. Bisher wurden nur Inhalte erstellt und auf Monetarisierung weitgehend verzichtet. Daher im Grunde keine Nischenseite. Die Monetarisierung erfolgt aber noch. Nur ist noch nicht klar wie.

Drohne mit Kamera – Thomas ist ein rühriger Typ den man nicht stoppen kann. Seine Seite zählt bezüglich Einnahmen zu den erfolgreichsten Seiten wenn nicht sogar die erfolgreichste Seite der diesjährigen Challenge. Die Seite steigt sofort in die Vermarktung ein die wirklich interessant aufgebaut ist.

Kirschkernkissen – das Thema ist sehr gut aufgearbeitet und reicht von selbermachen bis hin zu Kaufempfehlungen

Hängesessel – er ist gerade noch fertig geworden bevor seine Bachelor Arbeiten losgehen. Tolle Infoseite.

Schielen – Strabismus – meiner Meinung nach sehr interessante Infos über schielen. Optisch sehr angenehm aufgebaut.

Zuckerersatz – Informationen über Zuckerersatzstoffe. Ein Gesundheitsthema in dem man sich auskennen muss.

Kratzbaum – das war nicht einfach, während der Erstellung der Seite kam ein Umzug von einem Land ins andere dazwischen und der Container mit dem Computer hing am Zoll fest.

mechanische Tastaturen – ich wusste nicht dass man soviel über Tastaturen schreiben kann.

Whiskey entdecken – das ist eine Gruppe von zwei oder drei Leuten die noch viel mehr Seiten in dieser Richtung erstellt hat. Von Bier übers grillen und nun Whiskey.

Papierschneidemaschinen – Florian ist ein Perfektionist. Eine sehr schwierige Nische die gar nicht so einfach zu monetarisieren ist. Inhaltlich hat er wahnsinnig viel auf die Beine gestellt und alles was es über Papierschneidemaschinen zu sagen gibt, nieder geschrieben.

Handkreissägen – ein Beispiel wie man eine Nischenseite aufbauen sollte. Viele Infos, der Leser ist sofort im Bilde. Eine der erfolgreichsten Seiten der Challenge.

Poolsauger – Paul hat eine sehr excellente Nischenseite aufgebaut. Sie rankt und bringt ordentlich Umsatz. Leider wurde sie schon geklont.

Das waren die Seiten die ich noch so im Kopf hatte und die die Spannbreite an verschiedenen Möglichkeiten darstellen.

Blogs und Links

Geschlossene Facebookgruppe für Nischenseitenteilnehmer. Diese Gruppe wurde gegründet um sich nach der Challenge weiter auszutauschen und um auch andere Projekte anzugehen.

Liste von Nischenseiten und deren Beschreibung.

Spassseite von mir

Da fehlen eine ganze Reihe an Blogs und Seiten. Schreibt doch in die Kommentare, dann nehme ich das in die Liste auf.

Abschlussworte

Zuerst vielen Dank an die Leser dieses Blogs, vor allem an meine Schwester, die zwar mein Geschreibsel vermisst hat aber nie Druck deswegen gemacht hat.

Die Challenge war eine einmalige Erfahrung die mir sehr viel gebracht hat. Ich möchte sie, trotz manchen Schlagloches nicht vermissen. Vielen Dank nochmal an Peer dass es diese Möglichkeit gab.

Vielen Dank an die Mitstreiter. Der Austausch war interessant und motivierend. Würde ich wieder mitmachen? Vermutlich ja, dann aber mit weniger Einsatz. Jedesmal so ein umfangreiches Projekt kann ich mir nicht leisten.

Fazit

Die Challenge hat sich für mich in mehrfacher Hinsicht gelohnt. Die Seite ist noch nicht fertig und es kann noch viel geschrieben werden was auch passieren wird. Der Teichkalender hat Tätigkeiten für jede Jahreszeit festgehalten. Da lässt sich noch viel im Blogbereich ergänzen, textlich, per Bild und auch Produktmäßig.

Die Abteilung Spiele wird noch das eine oder andere Ausmalbild erhalten. Bisher gibt es ein Spiel zum basteln. Und ich muss viel experimentieren was die optimale Nutzerführung betrifft.

Es gibt also noch genügend Arbeit. Doch zunächst wird einen Gang herunter geschalten und sich anderen Aufgaben zugewendet. Hab ja noch einige Seiten die auf Inhalte warten.

Roland Engert

Danke fürs lesen. || Wenns gefallen hat würde ich mich über einen Klick bei Twitter, Facebook oder Google+ freuen. Der Lohn eines armen Bloggers sind Likes, G+ oder Netzgezwitscher. || In Bayern geboren, in Ostfriesland lebend.

32 Gedanken zu „Nischenseiten Challenge 2015 – der Abschluss

  1. Gratulation!! Ich freu mich für dich! Das war richtig viel Arbeit und es ist dir und den anderen gut gelungen. Viel Erfolg mit den Nischenseiten und mit den neugewonnenen Erfahrungen.
    Grüße von hier …

  2. Erfahrungen gab es viel, stimmt. Die nächsten gehen dann flüssiger mit weniger Stress 🙂

  3. Dankeschön für die Erwähnung. Wir haben dieselben Favoriten. Wobei Miniteich mein absoluter Favorit ist, da steckt enorm viel Leidenschaft drin.
    P.s. Könntest du nicht mit Ingrid (Stricknadeln) einen Strickanleitung für den Frosch schreiben?

  4. Danke für das Lob 🙂 Ja, das mit dem Leiden stimmt ganz sicher *ggg*
    Die Idee eine Strickanleitung für einen Frosch ist eine gute Idee. Ich werde das gleich mal anstossen.

  5. Hallo Thomas, schon lange nicht mehr gelesen 😉 Dich nicht erwähnen hieße unvollständig zu sein.

  6. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Erfolg mit Deiner Nischenseite! Ich finde ja schon das Logo allein wirklich genial! 😉 Mit der Zeit wirst Du sicher noch viel mehr aus der Seite heraus holen, denn eine Seite benötigt auch Zeit, um zu wachsen. Ich wünsche Dir dabei ganz viel Erfolg!

  7. Juliane, danke für den Mutmacher 🙂 Ich habe ein Problem, ich bin ungeduldig und lerne wohl auch an dieser Seite. Danke für eine guten Wünsche. Dir auch eine gute Zeit.

  8. Ich wünsche ebenfalls gutes gelingen und das deine Seite ein Erfolg wird! Ein kleiner Erfolg ist sie ja schon. Was da an Arbeit drin steckt kann ich mir vorstellen.

  9. Hi Roland,

    ich finde solche Nischenseiten-Challenges immer eine coole Sache. Vielleicht mache ich bald auch einmal bei so etwas mit. Sobald mein großes Projekt einmal läuft will ich daneben auch noch ein wenig auf diese Art diversifizieren.

    Das Amazon-Affiliate-Programm macht mich übrigens auch nicht so richtig glücklich. 24h ist einfach ein Witz. So viele Leute legen einen Artikel in den Warenkorb und bestellen erst Tage oder Wochen später. Ich muss mich auch dringend nach Alternativen umsehen.

    Viele Grüße
    Jahn

  10. Hallo Jahn, dann drücke ich die Daumen für dein großes Projekt.
    Wenn du dich für Nischenseiten interessierst gibt es inzwischen eine feine Gruppe auf FB oder auch eine Seite mit Forum rund um Nischenseiten. Da bin ich selber mit beteiligt. Ist aber noch in der Entsteheungsphase, man kann sich aber schon registrieren oder umtun.
    https://www.facebook.com/groups/nischenseitentipps/

    http://nischenclub.de/

    Vielleicht liest man sich ja auf der einen oder anderen Seite wieder 🙂

  11. schick schick, wirklich viele Teilnehmer diesmal oder? Kommt mir vielleicht auch nur so vor. naja egal. Steht schon fest, wann die Nächste startet?

  12. Hallo Roland,
    bisher wusste ich gar nicht, dass du einen Blog betreibst und dann auch noch so einen schönen. Als Challenge Teilnehmer habe ich bisher immer nur deine Kommentare und Berichte zu deiner aktuellen Nischenseite auf der NSC-Seite gelesen. Viel Erfolg weiterhin mit der Miniteich-Nischenseite.

  13. Ich betreibe noch eine Reihe an anderen Seiten, aber nur einen Blog. Wird aber möglicherweise bald noch ein zweiter hinzu kommen. Danke für deine guten Wünsche 🙂

  14. Danke für deinen Bericht, ich habe die NSC 2015 ausführlich verfolgt und wollte dir noch einmal sagen, dass du einen wirklich guten Job gemacht hast!

    Viel Erfolg weiterhin

  15. Vielen Dank für das Kompliment. Deine Seite ist aber auch gut gelungen. Ist ein gutes Stück Arbeit bis man etwas herzeigbares hat.

  16. Eine schöne Zusammenstellung der Webseiten. Kurze Frage: Warum waren denn Deinen extra langen Beiträge unter Beschuss? Waren es zu viele Buscher oder wurdest Du zugespamt? Siehst Du da einen Zusammenhang mit der Länge von Beiträgen? Vielleicht kannst Du ja noch dazu einen kurzen Hinweis geben. Danke vorab.

  17. Genau kann ich das nicht sagen. Ich gehe davon aus dass die Nischenseitenchallenge generell auch von bösen Buben beobachtet wird.

  18. Ich finde es gut, immer mehr unterschiedliche Einblicke in anderen Nischenprojekten zu erlangen, da ich selbst noch absolut am Anfang stehe und mein Ranking bisher noch nicht so läuft wie ich mir das vorgestellt habe. Aber wer weiß, vielleicht wird irgendwann mal der erste Cent damit verdient.

  19. Wie immer ausführlichst und spaßig zu lesen.
    Viel Erfolg bei deinen weiteren Projekten.

    Lass gerne mal wieder was von dir hören!

  20. Ich finde es immer wieder interessant wie Anfänger bei Nischenseiten in so kurzer Zeit, große Erfolge erzielen. Ich wünsche allen bei weiteren Projekten viel Erfolg 😀

  21. Hi,
    ich würde ganz gern mal wissen wie so eine Nischenseitenchallenge funktioniert ?
    Wie kann man dort mit machen und für was ist eine Solche Challenge gut ?
    Von mir natürlich auch herzlichen Glückwunsch, an alle beteiligten der Challenge, es ist mit Sicherheit eine Menge Arbeit investiert worden.

    Mfg. Marcel

  22. Hallo, und Herzzlichen Glückwunsch an die Gewinner der NSC 2016.
    nächste mal bin ich auch dabei.
    macht weiter so.
    lg jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg