Wünsche euch einen guten Rutsch

Es ist Zeit für Abschied um Neues zu begrüßen. Wieder mal loslassen und sich öffnen für das Neue.

Doch was lässt man los? Eigentlich nichts. Es ändert sich nur die Schreibweise des Jahres und ein paar Gesetze treten in Kraft – the same procedure as every year. Da kommt nichts Neues.

Trotzdem entsteht ein Gefühl dass sich was ändert. Allerdings nur für einen Teil der Menschheit. Für 20% der zivilisierten Gesellschaft ist dieser Tag ohne Bedeutung. Oder habt ihr schon mal zum chinesischen Neujahr im Januar / Februar das Gefühl gehabt es kommt was Neues auf euch zu? Also ich nicht.

Guter Rutsch – woher kommt diese Redewendung?

Man wünscht sich zum Jahreswechsel einen guten Rutsch. Doch woher kommt diese Redewendung?

Es gibt mehrere Erklärungsansätze. Wie so oft ist die Sprachforschung auch eine Wanderung zwischen Kulturen, Mundart und Wahrscheinlichkeiten.

Da ich aber gar nicht die Möglichkeiten habe diese Forschung und tiefergehende Recherche zu betreiben empfehle ich diesen Artikel über den guten Rutsch (kann man auch anhören).

Dort liest man von jiddischen Wurzeln und “a git Rosch” was soviel wie “einen guten Kopf / Anfang” bedeutet. Dem widerspricht sich dann aber wieder einiges und das Rotwelsch kommt ins Spiel.

Mein Favorit von guten Rutsch

Auf oben verlinkter Seite wird auch das Wörterbuch der Gebrüder Grimm erwähnt.

In dem ist mit Rutsch auch als eine kleine Reise definiert, ein gleiten von einem Ort zum anderen.

Ich war ja mal eine zeitlang im Transportgewerbe tätig. Dort sagte man auch häufig “Hast du noch Lust / Zeit eine kleine Rutsche zu machen?” Was nichts anderes heißt als eine kleinen Auftrag zu erledigen und zu einem Kunden zu fahren.

Und nun sind wir bei einer für mich schönen Redensart. Man wünscht eine gute Reise, ein sanftes gleiten in das neue Jahr.

Wobei das mit dem guten Anfang aus dem jiddischen auch was hat. Ist aber sehr kompliziert und nicht unumstritten.

Zum Schluss noch ein Prosit Neujahr

Auch das geht nicht ohne Erläuterung die ich sehr spannend finde.

Prosit leitet sich von prodesse ab und heißt soviel wie “es möge gelingen”.

Somit bleibt nur zu sagen: Prosit Neujahr, habt einen guten Rutsch.

Wollt ihr zum Jahreswechsel orakeln? Hier ein Tipp mit den Überraschungseiern.

Schreibe einen Kommentar